„Crazy Art Rühr“: Ausstellung beim Verein „Nachbarn“

94

„Crazy Art Rühr“ heißt eine Ausstellung, die am Freitag, 29. September, 19 bis 22 Uhr, und am Samstag, 30. September, 11 bis 20 Uhr, beim Verein „Nachbarn“, Gerichtstraße 15, die Werke von Herner Künstlern mit Psychiatrie-Erfahrung vorstellt.
Liliana Moncada-Zervakis, Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie, wurde zu dieser Ausstellungsidee durch den 1933 verstorbenen Psychiater und Kunsthistoriker Hans Prinzhorn, der zu den Pionieren in der wissenschaftlichen Beschäftigung mit Bildwerken psychisch Kranker gehört, inspiriert und durch die Werke ihrer Patienten, die sie in den letzten zehn Jahren gesehen hat. „Als Psychiaterin und Psychotherapeutin betrachte ich meine Patienten nicht nur als Menschen, als Leidende, sondern auch als Künstler, deren Kunst eine Offenbarung dessen ist, was Worten vorenthalten bleibt. Die Kunst ist dabei Ausdruck einzigartiger, ungeschminkter Momente und vor allem frei von therapeutischen Hintergründen“, erklärt Liliana Moncada-Zervakis. „Mit „Crazy Art Rühr“ ermöglichen wir den Künstlern ihre Geschichte(n) der Öffentlichkeit mitzuteilen und somit ein Statement zu setzen. losgelöst von religiösen oder politischen Orientierungen.“
Als Partner konnte sie die Tagestätte des Vereins „Nachbarn“ gewinnen, der die Räume für die Ausstellung zur Verfügung stellt. Sponsor ist der Lions Club Wanne-Eickel.

-Anzeigen-