Mitmachen beim „Girls‘ Day“

31
Technik hoch zwei können Mädchen beim „Girls‘ Day“ der Stadtwerke Herne erleben. Denn beim Mädchen-Zukunftstag am 25. April sind sie für einen Tag Elektronikerin und Kfz-Mechatronikerin – und können an unterschiedlichen Erlebnisstationen die praktische Seite der beiden Berufsbilder kennenlernen. Foto: stwh/Martin Leclaire

Weil Mädchen auch technische Berufe können, sich aber zu selten dafür entscheiden, laden die Stadtwerke Herne am „Girls‘ Day“, 25. April, zum Mädchen-Zukunftstag ein.
Als Elektronikerin oder Kfz-Mechatronikerin können die Girls an unterschiedlichen Erlebnisstationen die praktische Seite der beiden Berufsbilder kennenlernen.
In der modernen Lehrwerkstatt der Stadtwerke bauen die Schülerinnen eine fachgerechte Schaltung der Gebäudeinstallation auf. Dann geht‘s weiter in die Kfz-Halle, wo ein Auto frühjahrsfit gemacht wird. „Von der Auszubildenden bis hin zu unserer technischen Leiterin – Frauen in vermeintlichen Männerberufen sind bei uns längst Alltag. Bei den Bewerbungen um die Ausbildungsplätze sind die jungen Männer aber nach wie vor in der Mehrzahl“, weiß Georg Bohmke, Ausbildungsleiter bei den Stadtwerken.
So ein Schnuppertag könne da helfen, mehr Mädchen für technische Berufe zu begeistern. Der „Girls‘ Day“ richtet sich an Schülerinnen ab Klasse fünf.
Zum Anmelden unter girls-day.de/radar können sie einfach die Stichworte Herne und Stadtwerke in die Suche eingeben.

-Anzeigen-