Rücksicht auf wandernde Kröten: Straßensperrungen ab 18 Uhr

17

Die Wanderung der Amphibien zu ihren Laichplätzen hat begonnen. Zu ihrem Schutz wird an der Hofstraße ein rund 400 Meter langer Krötenschutzzaun errichtet.
Bis Mitte April ist die Hauptwanderzeit. Zwischen 18 und 4 Uhr wird die Hofstraße mit einem Durchfahrtsverbotsschild versehen. Dadurch wird den Naturschützern gefahrlos ermöglicht, die in Eimern aufgefangenen Amphibien einzusammeln, und die Straße zu überqueren. So werden die Tiere zu ihren Laichplätzen gebracht. Durch Absperrbaken wird die Breite der Straße auf drei Meter reduziert.
Am Gysenberg wird im Bereich der Forsthausgastronomie die Zufahrt zu den vorderen Parkplätzen und des Wendehammers durch eine Schranke gesperrt. Dort abgestellte Fahrzeuge sollten spätestens bis 18 Uhr aus diesem Bereich entfernt werden.
Wer die Stadt und den ehrenamtlichen Naturschutz bei diesen Projekten unterstützen möchte, kann sich an den Fachbereich Stadtgrün per Mail unb@herne.de oder unter Telefon 02323/164288 wenden.

-Anzeigen-