StartNachrichtenStadtwerke: Solarboom auf Dächern in Herne

Stadtwerke: Solarboom auf Dächern in Herne

Gleich 314 neue Solaranlagen sind im letzten Jahr in Herne neu ans Netz gegangen. Damit hat sich der Zubau gegenüber 2022 nochmals mehr als verdoppelt. Insgesamt sind jetzt 1.234 PV-Anlagen in der Stadt installiert – Balkonkraftwerke nicht mitgerechnet. Allein die neuen Anlagen produzieren pro Jahr über 3,2 Millionen Kilowattstunden klimafreundlichen Strom. Damit decken sie rein rechnerisch den Bedarf von etwa 920 Vier-Personen-Haushalten und tragen zu einer CO2-Reduzierung von weit über 1.500 Tonnen bei, erläutern die Stadtwerke Herne. „Die Stromerzeugung aus Sonnenlicht hat den erwarteten Schub aufgenommen“, freut sich Christian Tollkamp, Photovoltaik-Fachmann bei den Stadtwerken. Auch in diesem Jahr rechnet er mit anhaltendem Interesse, da für Solaranlagen nach wie vor die Mehrwertsteuer auf 0 Prozent gesenkt ist. Zusätzlich wurden den Stadtwerken noch 230 Balkonkraftwerke mit einer Stromproduktion von 133.000 kWh gemeldet. „Hier hat Herne eindeutig noch Luft nach oben“, so Tollkamps Experten-Einschätzung. Darum bieten die Stadtwerke seit Ende des letzten Jahres neben den dachinstallierten Anlagen auch die Mini-Kraftwerke fürs Zuhause an.

 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Most Popular

Recent Comments