Fidele Horst spielt „Keine Leiche ohne Lily“

72

Das „Theater Fidele Horst“ probt für die Kriminal-Komödie „Keine Leiche ohne Lily“ des englischen Erfolgsautors Jack Popplewell. Die Premiere ist am Freitag, 5. April, im Mondpalast von Wanne-Eickel. Danach folgen noch sechs weitere Aufführungstermine.
Zum Inhalt: Wanne-Eickel 1968 – Mord im Peckelsen-Hochhaus! Der allnächtliche Rundgang im Büro der Firma Malotki und Sohn endet für Reinigungskraft Lily Pieper, als sie die Leiche ihres ermordeten Chefs findet. Doch als die Polizei erscheint, ist die Leiche weg. Darüber ist Hauptkommissar Josef Gronkowski alles andere als erfreut, denn er wurde trotz seiner starken Grippe aus dem Bett geklingelt. Nur wo ist die Leiche hin? Wer trachtete nach dem Leben von Wilhelm Malotki? Fragen über Fragen beschäftigen nicht nur Gronkowski sondern auch Lily, die auf eigene Faust die Ermittlungen aufnimmt und sich ungefragt zu seiner „Assistentin“ ernennt…
Tobias Weichert, der Hauptdarsteller der letzten Jahre, gibt mit „Keine Leiche ohne Lily“ sein Debüt als Regisseur.
Beim Theater Fidele Horst gibt es einige Änderungen beim Kartenverkauf: Der Verein hat ein Vorverkaufsbüro eingerichtet, das montags und freitags von 17 bis 19 Uhr und mittwochs von 18 bis 20 Uhr telefonisch unter 02325/3776315 zu erreichen ist. Mit Optik Jörden, Hauptstraße 242, wurde ein neuer Partner als Vorverkaufsstelle gefunden. Darüber hinaus gibt es Karten wie bisher im Reisebüro Wiecorek, Edmund-Weber-Straße 193 – 195, im Ticketshop des Stadtmarketings Herne, Kirchhofstraße 5, und online unter theater-fidele-horst.de. Die Termine der weiteren Aufführungen: Samstag 6. April, Sonntag 7. April, Mittwoch 10. April, Freitag 12. April, Samstag 13. April, Sonntag 14. April. Am Freitag, 12. April, ist die schon zur Tradition gewordene Aufführung mit Gebärdensprach-Dolmetschern.

-Anzeigen-