9. November: Herne erinnert an die Opfer der Pogromnacht

41

In Erinnerung an die Schrecken der Novemberpogrome 1938 veranstaltet die Stadt Herne am Donnerstag, 9. November, 12 Uhr eine Gedenkstunde zu der alle Bürger zur Gedenktafel, Langekampstraße 48, eingeladen sind.
Es sollen die Opfer der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft der Jahre 1933 bis 1945 geehrt und an sie gedacht werden. In diesem Jahr jährt sich die Reichspogromnacht zum 85sten Mal.
Die Gedenkstunde findet am Standpunkt der ehemaligen Synagoge in Wanne-Eickel statt.
Schüler der Gesamtschule Wanne-Eickel haben einen Redebeitrag vorbereitet. Außerdem wird die Veranstaltung musikalisch von der Lehrerband dieser Schule begleitet.
Kränze an Tafel
und Mahnmal
Am selben Tag werden an der Erinnerungstafel Schaeferstraße und am Mahnmal Bebelstraße Kränze niedergelegt.

-Anzeigen-