ADFC Herne codiert Fahrräder

48
Die Codierung wird ins Fahrrad graviert. Foto: ADFC Herne

Am Freitag, 21. Juli, bietet der ADFC Herne auf dem Gelände des Fahrradhändlers Arends E-Bikes, Roonstraße 11, von 11 bis 17 Uhr eine Fahrradcodierung an.
Anmelden kann man sich direkt in den Geschäftsräumen der Firma Arends E-Bikes, dort liegen Listen mit den auswählbaren Codierzeiten aus.
Codierte Fahrräder sind als Diebesgut schwerer zu verkaufen. Die Codierung ist daher effektiver Diebstahlschutz. Sie zeigt, wer Eigentümer des Fahrrads ist und macht es der Polizei leicht, aufgefundene Fahrräder ihren Besitzer zuzuordnen. Der Code wird am Rahmen des Fahrrads eingraviert, er setzt sich zusammen aus dem Autokennzeichen sowie der Gemeinde- und Straßenkennzahl des Wohnortes und wird ergänzt durch die Hausnummer und den Anfangsbuchstaben der Eigentümer.
Zur Codierung des Fahrrads sind mitzubringen: das eigene Fahrrad, ein Identitätsnachweis (Personalausweis oder Reisepass) und ein Eigentumsnachweis (Kaufvertrag, Rechnung, Quittung) für das Fahrrad.
Die Codierung kostet für ADFC-Mitglieder 10 Euro, für Nicht-Mitglieder 15 Euro.
Für Fragen steht die Email-Adresse kodierung@adfc-herne.de zur Verfügung.

-Anzeigen-