Tiere der Woche: Liska und Armando

56

Das süße Seniorenpärchen kam ins Tierheim, weil man sich die Tierarztkosten nicht mehr leisten konnte. Armando musste dringend an der Kniescheibe operiert werden – er hatte große Schmerzen.
In einer aufwendigen Operation konnte Armandos Beinchen gerettet werden.
Liska fehlt das linke Auge, auf dem rechten ist sie fast blind – aber sie prägt sich ihre Umgebung ein und findet sich zurecht. Beide sind freundliche, aufgeschlossene Hunde, die es lieben gestreichelt und verwöhnt zu werden. Nach kurzer Kennenlernphase sind sie den Menschen gegenüber sehr aufgeschlossen und genießen es, wenn sie einfach nur dabei sein dürfen.
Obwohl sie noch sehr gerne Spazieren gehen, große Wanderungen oder schnelles Tempo brauchen beide nicht. Lieber öfter mal eine kleine Runde wo sie herumschnüffeln und die Umgebung erkunden können. Sie laufen problemlos an der Leine – bei Hundebegegnungen gibt sich Armando manchmal etwas dominant, im Rudel läuft er bei gemeinsamen Spaziergängen aber gerne mit den anderen Hunden mit. Liska ist entspannter, mag es jedoch nicht, wenn fremde Hunde sich ihr zu stürmisch nähern. Da die beiden schon ihr ganzes Leben miteinander verbringen, sollen sie nicht getrennt werden! Wer sich für das Seniorenduo interessiert, macht einen Termin aus: Email_an@tierheim-herne-wanne.de

-Anzeigen-