1. bis 24. Dezember: „Wanne-Süd leuchtet auf“

27
Unser Foto zeigt (v.l.): Feline Gerstenberg, Charlotte Doba (Praktikantin), Uta Trosien, Barbara Kruse, Petra Urban, Ulrike Gaus. Foto: Dieper / Stadt Herne

16 Einrichtungen im Stadterneuerungsgebiet Wanne-Süd haben ein Adventsprogramm der besonderen Art entwickelt: Von Donnerstag, 1. Dezember, bis Samstag, 24. Dezember, wird es täglich Aktionen für große und kleine Quartiersbewohner geben. Im Vordergrund stehen Aktionen, die den Zusammenhalt im Quartier stärken, Freude, Hoffnung und Begegnung fördern. Das überwiegend kostenfreie Programm ist interkulturell, interreligiös und generationenübergreifend gestaltet und umfasst Angebote zum Beispiel zur Besinnung, zum Basteln, Singen, Vorlesen, Zueinanderkommen.

Zusammenhalt im Quartier

-Anzeigen-

Mit von der Partie sind drei Kirchengemeinden, das Quartiersbüro vom Deutschen Roten Kreuz, die Arbeiterwohlfahrt, das Stadtteilbüro, der Jugendclub „Zum Adler“ (IFAK e.V.), das Jugendzentrum Heisterkamp, die Grundschule Freiherr-vom-Stein, die Kitas der St. Elisabeth-Gruppe und von St. Joseph, der DSC Wanne-Eickel Handball, das Arbeitslosenzentrum Zeppelin, Ehrenamtliche des Vereins „weniger e.V.“ und das Bildungsbüro der Stadt Herne.