Eishockey in Herne: „Miners“ gegen die Rostock Piranhas

17
Elvijs Biezais (hinten) und Dennis Swinnen freuen sich über den Treffer zum 1:0 für den Herner EV gegen Rostock. Foto: Michael Ketzer

Der Herner EV hat das Heimspiel gegen die Rostock Piranhas souverän mit 6:2 (2:0/2:1/2:1) für sich entscheiden und ist damit auf Rang drei geklettert. Bereits am Dienstagabend steigt um 20 Uhr das Rückspiel an der Ostsee. Wir haben phasenweise gutes Eishockey gespielt, phasenweise aber auch nicht. Am Ende war es für uns ein schöner Abend, da wir drei Punkte einfahren konnten. Mit den 60 Minuten bin ich aber nicht komplett zufrieden“, so die Bilanz von Danny Albrecht. „Der Sieg für Herne ist verdient“, sagte auch Piranhas-Coach Chris Stanley nach der Begegnung. Bereits am heutigen Dienstagabend treffen sich beide Teams erneut. Dann findet um 20 Uhr die Partie an der Ostsee statt.

-Anzeigen-