„Ein ganz klares Jein“ – Nektarios Vlachopulos in den Flottmann-Hallen

23

Nektarios Vlachopoulos ist Slampoet, Humorist und ehemaliger Deutschlehrer mit griechischem Integrationsvordergrund. Seit 2008 doziert er auch auf Bühnen zwischen Flensburg und Zürich. Am Mittwoch, 22. Juni, 19.30 Uhr, ist er zu Gast in den Flottmann-Hallen, Straße des Bohrhammers 5.
Bereits 2011 gewann er das Finale der deutschsprachigen Poetry Slam-Meisterschaft in der Hamburger O2-World. Gleich mit seinem ersten Programm „Niemand weiß, wie man mich schreibt“ wurde er unter anderem mit dem Förderpreis des Deutschen Kabarettpreises 2018 ausgezeichnet.
Sein aktuelles Programm „Ein ganz klares Jein“ ist ein Manifest der Unverbindlichkeit, eine in Granit gemeißelte vorsichtige Handlungsempfehlung für unentschlossene Dogmatiker. Darin berichtet er über die randgesellschaftlichen Probleme der äußeren Mittelschicht. Und macht hierzu endlich keine klare Ansage: Er ist sich da nicht so sicher. Nektarios Vlachopoulos ist ein Artikulations-Akrobat, seine Texte zeichnen sich aus durch Geschwindigkeit, Präzision und absurden Humor.Tickets kosten im Vorverkauf 18 Euro über proticket.de und an der Abendkasse 22 Euro.

-Anzeigen-