Großbaustelle Bochumer Straße: Wann und wo Sie mit Einschränkungen rechnen müssen

140
Achtung Bauarbeiten

Die Stadt Herne lässt die Asphaltdecke auf der Bochumer Straße erneuern. Das betrifft den Abschnitt von der Südstraße bis zur Gräffstraße. Dazu werden die Markierungen für die Fahrradwege neu aufgetragen. Die Arbeiten sind in acht Abschnitte unterteilt und beginnen am Freitag, 27. Mai 2022. Sie sollen am Samstag, 18. Juni 2022, beendet werden.

Umfang der Arbeiten:
– Erneuerung der Asphaltdecke von der Südstraße bis zur Gräffstraße über eine Länge von rund 915 Metern mit einer Gesamtfläche von circa 13.600 Quadratmetern.
– Modifizierung und Neumarkierung der vorhandenen Radverkehrsanlage.

-Anzeigen-

Bauablauf:
Erste vorbereitende Arbeiten wie der Umbau der Einmündung „Am Schrebergarten“ und die Erneuerung von defekten Straßenabläufen sind bereits erfolgt.
Die eigentlichen Asphaltarbeiten werden in Abschnitten wechselseitig erfolgen. In jedem Abschnitt werden zunächst die vorbereitenden Arbeiten ausgeführt. Danach wird die vorhandene Fahrbahn abgefräst und im Anschluss der neue Fahrbahnbelag asphaltiert. An den Tagen des Asphalteinbaus ist die Straße nicht befahrbar.

Bauabschnitte E und G:
Bochumer Straße Fahrtrichtung Herne von Hausnummer 201 bis Hausnummer 129. Beginn am Freitag, 27. Mai, bis Freitag, 3. Juni. Der Verkehr wird während der Bauarbeiten über die Gegenfahrbahn geleitet. Die Einmündungen „Berninghausstraße“ und „Am Schrebergarten“ werden gesperrt. Entsprechende Umleitungsstrecken werden eingerichtet.

Bauabschnitte A und B:
Bochumer Straße Fahrtrichtung Herne im Bereich des Kreisverkehres bis zur Einmündung Strehlener Straße und der Bereich an der Einmündung Gräffstraße. Beginn Freitag, 3. Juni, bis Samstag, 4. Juni. Die Arbeiten dauern hier nur zwei Tage.
Der Verkehr auf der Bochumer Straße wird komplett gesperrt. Großräumige Umleitungsstrecken werden eingerichtet.

Bauabschnitte F und H:
Bochumer Straße Fahrtrichtung Bochum von Hausnummer 128 bis zur Einmündung Strehlener Straße. Beginn am Dienstag, 7. Juni, bis Dienstag, 14. Juni.
Der Verkehr wird während der Bauarbeiten über die Gegenfahrbahn geleitet. Die Einmündungen „Regenkamp“ und „Feldkampstraße“ werden gesperrt. Umleitungsstrecken werden eingerichtet.

Bauabschnitte C und D:
Bochumer Straße Fahrtrichtung Bochum im Bereich des Kreisverkehres bis zur Einmündung Strehlener Straße und der Bereich an der Einmündung Gräffstraße. Beginn Freitag, 17. Juni, bis Samstag, 18. Juni. Auch hier dauern die Arbeiten nur zwei Tage. Der Verkehr auf der Bochumer Straße wird komplett gesperrt. Großräumige Umleitungsstrecken werden eingerichtet.
Der Bauablauf hängt von der Wetterlage ab und kann sich geringfügig verschieben. Die genauen Asphalttermine werden den Anwohnern noch schriftlich mitgeteilt.
Nach Fertigstellung der gesamten Asphaltarbeiten werden die Markierungsarbeiten und Restarbeiten über zwei Wochen bei laufendem Verkehr erfolgen.
Die gesamte Maßnahme erfolgt in Abstimmung mit Polizei, Feuerwehr, HCR, Verkehrsbehörde, Stadt Bochum und den Entsorgungsbetrieben und wird auch mit eventuellen Sperrungen auf der A 43 koordiniert. Die Befahrbarkeit für Rettungsfahrzeuge und Polizei ist ständig gewährleistet.