Eishockey: Tomi Wilenius wechselt an den Gysenberg

20

Der Herner EV hat auch die zweite Kontingentstelle für die Saison 2021/22 mit einem Finnen besetzt. Tomi Wilenius, im letzten Jahr für den Oberliga Nord-Meister Hannover Scorpions aktiv, wechselt an den Herner Gysenberg.

Bereits vor der Saison 2020/21 war der Stürmer Wunschkandidat von Danny Albrecht, aber auf Grund der unklaren Situation bezüglich des Saisonstarts und der finanziellen Lage nahm der HEV Abstand von der Verpflichtung, so dass Wilenius dann nach Mellendorf wechselte. Für die Scorpions kam er in 55 Partien, inklusive der Playoffs, auf 41 Tore und 44 Vorlagen. „Er ist schnell, hat einen guten Zug zum Tor und verfügt über einen brutalen Handgelenksschuss“, attestiert ihm der HEV-Coach.

-Anzeigen-

„Tomi tritt bei uns in die großen Fußstapfen von Patrick Asselin. Wir sind uns absolut sicher, dass er diese ausfüllen wird und seine ganz eigene Geschichte in Herne schreibt“, ist Danny Albrecht froh über die Verpflichtung.

Der 26-Jährige kommt auf zahlreiche Einsätze in der ersten und zweiten finnischen Liga und war zudem bereits in Italien und Österreich aktiv. Bevor er seine Zelte bei den Hannover Scorpions aufschlug, war er für eine Saison beim EK Zell am See in der Alps Hockey League für 28 Treffer und 38 Vorlagen in 35 Partien verantwortlich.

„Ich freue mich, dass ich in der kommenden Saison bei einem absoluten Top-Team spielen werde. Ich denke, dass wir eine Mannschaft haben, die um die Meisterschaft mitspielt“, blickt der in Nokia geborene Stürmer voraus. „Am meisten aber freue ich mich auf die Fans am Gysenberg. Ich habe gehört, dass die Atmosphäre fantastisch ist. Dies möchte ich gerne erleben“, so Tomi Wilenius, der beim HEV die Rückennummer 63 bekommt, abschließend.

 

Eiszeit am Gysenberg startet am 30. Juni

Die Eiszeit in der Hannibal-Arena am Herner Gysenberg beginnt 2021 deutlich früher als in den vergangenen Jahren. Ab Mittwoch, 30. Juni, können zahlreiche Termine gebucht werden. HEV-Coach Danny Albrecht bietet zudem Trainingseinheiten für Kinder und Hobbyspieler an.

Genau 64 Tage nach dem letzten Heimspiel des HEV gegen die Hannover Scorpions geht es am Gysenberg wieder auf die Eisfläche. Die erste Mannschaft beginnt ihre Vorbereitung auf die neue Saison zwar erst im August, die Eisfläche steht Interessierten aber bereits ab Mittwoch, 30. Juni 2021, zur Verfügung.

Ganz egal ob Einzeltraining, Hobbyspieler, Jugendtraining oder einfache Eislaufeinheiten – die Hannibal-Arena kann ganz wieder gebucht werden! Ansprechpartner dafür sind Nicole Adler (0173-6234756) und Danny Albrecht (danny.albrecht@hotmail.de). „Nach der langen Zeit ohne Eissport wollen wir allen Eisfreunden, aber besonders Kindern und Jugendlichen, wieder die Möglichkeit geben auf dem Eis zu trainieren“, so der Coach der Oberliga-Mannschaft. Freie Eiszeiten lassen sich ganz einfach auf der HEV-Homepage einsehen.

Für diese Gruppen hat sich Danny Albrecht zudem etwas Besonderes überlegt. An den ersten vier Freitagen im Juli (2., 9., 16., 23.7.) bietet er Trainingseinheiten an. Für Kinder zwischen 10-17 Jahren immer von 14.15 Uhr bis 15.45 Uhr. Für Erwachsene Hobbyspieler zwischen 18.15 Uhr und 19.45 Uhr. Dabei wird er immer von zwei Profis aus seinem Team unterstützt. Maximal 20 Spieler und drei Torhüter können an einer Einheit teilnehmen. Sollte das Interesse auch bei Kindern zwischen 5-9 Jahren groß sein, wird der HEV-Coach zudem Extraeinheiten anbieten.

Ein Trainingstag kostet bei unter zehn Teilnehmer*innen 35 Euro pro Person, bei mehr als zehn Teilnehmer*innen 30 Euro. Die Bezahlung erfolgt bar am jeweiligen Tag. Jeder Kurs muss dabei neu gebucht werden. Anmeldungen nimmt der HEV-Coach ab sofort per E-Mail entgegen.

Freie Eiszeiten in der Hannibal-Arena gibt es hier:
www.herner-ev.com

 

Bild: Im letzten Jahr noch Konkurrenten, nun zusammen für den  Herner EV auf Torejagd: Tomi Wilenius (rechts) und Christoph Ziolkowski (links).

Quelle: Herner EV

Foto: Max Schneider/Herner EV