Neuer Pin zeigt Fritz als Wahrsager

47

Ein Jahr ohne Fritz-Pin ist undenkbar. Deshalb gibt es in diesem Jahr auch ohne Cranger Kirmes einen neuen Sammel-Pin mit dem Kirmesmaskottchen Fritz. Der Verkauf hat am Dienstag an den gewohnten Verkaufsstellen. Einzige Ausnahme: Das Bürgerlokal Wanne hat momentan noch nicht wieder geöffnet. Beim 26. Fritz-Pin der Reihe gibt sich der Emscherbrücher Dickkopf geheimnisvoll. Als Wahrsager blickt er in eine Kristallkugel.

Dieses doch recht ungewöhnliche Motiv folgt auf Fritz im Happy Sailor und Fritz mit Slush. Dazwischen ist das Kirmesmaskottchen zu drei Sonder-Pins gekommen: Dietmar Kremer hat als Illustrator und Schöpfer des Kirmesmaskottchens einen Fritz mit Maske, einen Weihnachts- und einen Oster-Fritz gestaltet. Diese werden in der Reihe aber nicht mitgezählt. Wie kommt es also dazu, dass Fritz sich in diesem Jahr als Wahrsager versucht? Die Wahrsagerei ist eine uralte Jahrmarkttradition. Verkörpert durch Ronja und Medusa besuchen üblicherweise sogar zwei erfahrene Wahrsagerinnen die Cranger Kirmes. Bei denen ist Fritz in die Lehre gegangen, um einen Blick auf die zukünftige Cranger Kirmes zu erhaschen. „Als sich der Nebel in der Kugel langsam gelichtet hat, waren definitiv Karussells auf Crange zu sehen“, verrät Holger Wennrich, der als Stadtmarketing-Chef mit Fritz gesprochen hatte. Nur über die genaue Zeit habe Fritz nichts sagen können.

-Anzeigen-

Beliebtes Souvenir und Sammelobjekt

Kirmesfans aus Nah und Fern erwarten die limitierten Pins bereits mit großer Neugierde und Vorfreude. „Nun möchten wir die Kirmesgemeinde nicht mehr länger auf die Folter spannen. Mit der Öffnung des Ticketshops nach dem Lockdown kann der Verkauf nun reibungslos beginnen“, freut sich Karina Sola, die Leiterin des Ticketshops des Stadtmarketings. Mehr als die Hälfte der zurückliegenden Motive ist bereits ausverkauft, die Auflage streng limitiert. „Viele Kunden kaufen gleich mehrere Pins: zum Tragen, für die Vitrine im Wohnzimmer und zum Tauschen“, verrät Sola. Schon zum Jahreswechsel erreichten die ersten Anfragen für den neuen Fritz-Pin den Ticketshop. Niemand möchte den Verkaufsstart verpassen. Als erster Vorbote der Cranger Kirmes frischt er die schönsten Kirmeserinnerung auf, regt dazu an, heitere Geschichten von früher zum Besten zu geben, und steigert gleichzeitig die Vorfreude auf die schönste Zeit des Jahres. Vorerst wird der Spannungsbogen weiter gedehnt. Weitere neue Souvenirs rund um die Cranger Kirmes kommen voraussichtlich erst im kommenden Jahr in den Verkauf.

Die Verkaufsstellen des Fritz-Pins

Seit Dienstag, 15. Juni, ist der neue Fritz-Pin im Ticketshop des Stadtmarketings Herne, an der Rathauspforte Herne sowie in der Alten Drogerie Meinken am Cranger Tor zum Preis von 3,50 Euro pro Pin im Verkauf. Darüber hinaus ist der Pin wieder im Online-Shop der Ruhrpottkiste erhältlich. Das Bürgerlokal Wanne ist momentan noch geschlossen, sodass der Verkauf dort zu einem späteren Zeitpunkt beginnt.

 

  • Ticketshop der Stadtmarketing Herne GmbH, Kirchhofstr. 5, Herne-Mitte
  • Rathauspforte Herne, Friedrich-Ebert-Platz 2, Herne-Mitte
  • Alte Drogerie Meinken, Hauptstraße 414, 44653 Herne
  • Ruhrpottkiste, Online-Shop: https://www.ruhrpottkiste.de/p/fritz-pin-2021

 

Quelle & Foto: Stadtmarketing