Doppelter Raub auf Tankstellen und Verkehrsunfall

194

Zweimal Raub auf Tankstellen

Am 26. Mai kam es zwischen 0.45 und 1 Uhr in Herne zu einem Raub auf eine Tankstelle. Ein bislang noch unbekannter Krimineller betrat zur Tatzeit den Verkaufsraum der Tankstelle an der Bahnhofstraße 168. Hier ging er auf den Angestellten (45) aus Herne zu, hielt ihm ein Messer vor und forderte Bargeld. Es kam zu einem kurzen Handgemenge, bei dem der Täter und der Tankstellenmitarbeiter durch leichte Schnitte an den Händen verletzt wurden. Der Kriminelle konnte noch einige Zigarettenschachten erbeuten, bevor er dann von der Örtlichkeit flüchtete.

-Anzeigen-

Beschrieben wurde der unbekannte Mann als ca. 180 cm groß mit schlanker Statur. Bekleidet war er mit einer braunen Jacke, einer dunklen Jeans sowie einem dunklen Cappy und einer OP-Schutzmaske. Er machte einen ungepflegten, “schmuddeligen” Eindruck. Nach bisherigem Stand war der Täter mit einem schwarzen Fahrrad unterwegs. Der Tankstellenmitarbeiter begibt sich selbstständig in ärztliche Behandlung.

Zu einem zweiten Delikt kam es am 26. Mai gegen 18.30 Uhr. Ein Krimineller betrat den Verkaufsraum der Tankstelle an der Roonstraße 19. Er bedrohte die 50-jährige Angestellte mit einem mitgebrachten Hammer und forderte das Öffnen der Kasse. Aus dieser entwendete er Bargeld und flüchtete anschließend mit einem Herrenfahrrad von der Örtlichkeit.

Der Räuber wird als 170 bis 180 cm groß beschrieben. Er hat kurz rasierte Haare im Nacken sowie einen kurzen Bart. Bekleidet war er mit einer blauen Jeanshose, einer braunen Winterjacke, einem blauen Cappy sowie einem Mundschutz.

Das Kriminalkommissariat 13 hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter Tel. 0234/909-4105 um Zeugenhinweise.

 

Unfall beim Abbiegen: Polizei sucht Zeugen

Nach einem Unfall am 25. Mai in Baukau sucht die Polizei Zeugen, um den genauen Hergang rekonstruieren zu können: Eine 29-jährige Autofahrerin aus Bochum war gegen 15 Uhr auf der A 42 in Richtung Dortmund unterwegs. An der Anschlussstelle Baukau verließ sie die Autobahn in, um anschließend nach links auf den Westring in Richtung Recklinghausen abzubiegen. Im Kreuzungsbereich kam es zum Zusammenstoß mit einem 53-jährigen Autofahrer aus Herne, der gerade auf dem Westring in Richtung Herne-Mitte unterwegs war.

Beide Beteiligten erlitten leichte Verletzungen. Rettungswagen brachten sie ins Krankenhaus, wo sie ambulant behandelt wurden. Das Auto der 29-Jährigen war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Insgesamt ist ein Sachschaden in Höhe von geschätzt 1.500 Euro entstanden. Während die 29-Jährige ausgesagt hat, bei Gelb gefahren zu sein, gab der 53-Jährige an, dass seine Ampel Grün gezeigt hat. Um den Ablauf des Unfalls besser nachvollziehen zu können, bitten die Sachbearbeiter des Verkehrskommissariats Zeugen des Vorfalls sich unter Tel. 0234/909-5206 zu melden.

 

Quelle: Polizei

Foto: pixabay