Polizeimeldungen aus Herne und Wanne-Eickel

986

Rauschgift und Waffen
Unverhoffter Erfolg für die Polizei: Bei einer Wohnungsdurchsuchung haben Einsatzkräfte Drogen und Waffen sichergestellt. Ein 39-jähriger Mann aus Herne und eine 32-jährige Frau aus Bochum wurden festgenommen. Am 8. April wurden die Polizeibeamten gegen 16.05 Uhr wegen Streitigkeiten zu einer Wohnung in Herne-Süd gerufen. Im Rahmen des Einsatzes nahmen die Beamten einen deutlichen Marihuana-Geruch wahr, der aus der Wohnung des 39-jährigen Mannes kam. Nach richterlicher Anordnung konnte die Wohnung sofort durchsucht werden. Dabei fanden die Ermittler eine umfangreiche Menge Betäubungsmittel – darunter Marihuana, Amphetamine und Ecstasy-Tabletten. Zudem stellten die Beamten mehrere Waffen und diverse Verpackungsmaterialien sicher. Der 39-Jährige wurde festgenommen. Außerdem nahmen die Beamten eine 32-jährige Frau fest, die sich ebenfalls in der Wohnung aufhielt. Die Ermittlungen dauern an.

Geschubst und bestohlen
Ein 40-jähriger Herner ist am 12. April an der U35-Haltestelle „Schloss Strünkede“ Opfer eines Raubes geworden. Die Polizei sucht Zeugen. Gegen 8.50 Uhr stieg der Herner von der Bahnhofstraße aus die Treppen zur U-Bahn-Station hinab, als er unvermittelt von hinten geschubst wurde. Er hielt sich an einem Handlauf fest und verhinderte dadurch einen Sturz. Zeitgleich riss ihm jemand seine Geldbörse aus der Hand. Als der 40-Jährige sich umdrehte, sah er noch, wie zwei Männer flüchteten. Der Mann, der die Geldbörse entwendet hatte, ist 20 bis 30 Jahre alt, 185 bis 190 cm groß, trug eine blaue Arbeitshose mit schwarzen Taschen und hatte eine schwarze Kapuze auf. Der Herner blieb unverletzt, sein Handy wurde bei dem Vorfall beschädigt. Hinweise an Tel. 0234/909-8510.

-Anzeigen-

Unfall offenbart Delikte
Mehrere Strafanzeigen erwarten einen 32-jährigen Autofahrer aus Recklinghausen nach einem Verkehrsunfall am 12. April in Herne. Es besteht der Verdacht, dass er unter Einfluss von Betäubungsmitteln und ohne Führerschein gefahren war. Gegen 14 Uhr nahmen Polizeibeamte an der Bahnhofstraße, kurz vor der Einmündung zur Dornstraße, einen Auffahrunfall mit drei beteiligten Autos auf. Während der Unfallaufnahme fuhr ein 72-jähriger Herner an der Unfallstelle vorbei. Er war in Richtung Bahnhofstraße unterwegs. Zeitgleich passierte ein 32-jähriger Recklinghäuser die Unfallstelle in Fahrtrichtung Recklinghausen. An der Engstelle kam es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Alle Beteiligten blieben unverletzt, an den Autos entstand geringer Sachschaden. Während der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass der 32-jährige Mann nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war. Zudem hatten die Einsatzkräfte den Verdacht, dass er unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Der Mann wurde mit zur Wache genommen, ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Die Ermittlungen dauern an

 

Quelle & Foto: Polizei