Kommunaler Haushalt für 2021 genehmigt

6

Am Mittwoch, hat die Stadt Herne die Genehmigung für den Haushalt für das laufende Jahr erhalten. Die entsprechende Mitteilung ist von der Bezirksregierung Arnsberg an die Stadt verschickt worden.

„Wir haben trotz der Belastungen durch die Pandemie früh im Jahr die Genehmigung erhalten. Das gibt uns Zuversicht für die großen Aufgaben, die vor uns liegen“, erklärte OB Dr. Frank Dudda. „Verwaltung und Politik haben gemeinsam konstruktiv bei der Erstellung des Haushalts zusammengearbeitet. Das erfreulich frühe Signal der Bezirksregierung ist die verdiente Bestätigung für diese Bemühungen“, sagte Kämmerer und Stadtdirektor Dr. Hans Werner Klee. Bereits zum dritten Mal kann sich die Stadt Herne über ein so frühe Haushaltsgenehmigung freuen.

-Anzeigen-

Trotz dieser positiven Kunde aus Arnsberg betonen Oberbürgermeister und Stadtdirektor weiterhin, dass den Kommunen von Bund und Land eine dauerhafte Entlastung zuteil werden muss. „Noch immer zahlen wir für Leistungen, die uns aus Berlin und Düsseldorf aufgebürdet werden, ohne dass sie ausreichend gegenfinanziert werden. Deswegen werden wir mit dem Aktionsbündnis ‚Für die Würde unserer Städte‘ auch weiterhin fordern, das Konnexitätsprinzip einzuhalten“, betonte der Kämmerer. „Es bedarf auch weiterhin einer Altschuldenlösung durch das Land“, so Dr. Frank Dudda.

 

Quelle: Stadt Herne

Foto: pixabay