Frauenhaus Herne: Spende über rund 11.600 Euro

11

Nach dem Umzug des Frauenhaus Herne in diesem Jahr in einen Neubau war auch ein Außengelände geplant. Obwohl bereits großzügige Sponsoren gefunden wurden, zeichnete sich noch eine Finanzierungslücke von über 10.000 Euro ab, um das Außengelände zu realisieren.

Der Herner Förderturm unterstützt seit Jahren das Frauenhaus und steht in regelmäßigem Kontakt mit den Verantwortlichen. Bei einem Gespräch zwischen Markus Lülf, der sich im Juni bei Frau Kaupen nach dem Stand der Dinge bezüglich des Neubaus erkundigte, kam die Finanzierungslücke zur Sprache.

-Anzeigen-

Um eine solche Summe, gerade in diesem Jahr ohne Einnahmen durch das große Benefizfest nicht allein stemmen zu müssen, konnte der Herner Förderturm die „RTL-Stiftung – Wir helfen Kindern“, die seit 25 Jahren sozial benachteiligte Kinder und Jugendliche in Deutschland und der ganzen Welt unterstützt, für dieses Projekt gewinnen. Maßgeblich beteiligt bei dieser „Kooperation“ war ein Kontakt von Markus Lülf mit Frau Ute Kampbartold, die sich gerne als Mitarbeiterin der Mediengruppe RTL für die Spende stark gemacht hat. So konnte eine Spende von 5096 Euro über die RTL-Stiftung für das Frauenhaus ermöglicht werden. Die übrigen 6500 Euro, die nötig waren, um die Finanzierung des Außengeländes für die betroffenen Kinder und Jugendlichen den Wünschen des Frauenhauses entsprechend zu realisieren, hat in vollem Umfang der Herner Förderturm getragen. „Eine Investition in die Zukunft,“ so Markus Lülf, „da die hochwertigen Spielgeräte jahrelang Spaß für die Kinder im Frauenhaus garantieren.“

 

Bild (von links): Carolin Fuhrmann, Olga Kornev, Frauenhaus, Jochen Sülz, Peter Mauritz, Markus Lülf, Herner Förderturm

 

Quelle & Foto: Förderturm