Wintereinbruch – Infos von Entsorgung Herne

36

Entsorgung Herne stellt die komplette Müll- und Sperrmüllabfuhr bis auf Weiteres ein. Der Wertstoffhof bleibt ebenfalls geschlossen.

Aufgrund der  aktuellen Extremwetterlage kann auch am Dienstag, 9. Februar, und Mittwoch, 10. Februar, die Müll- und Sperrmüllabfuhr leider nicht stattfinden. Auch der Wertstoffhof bleibt weiterhin geschlossen.

-Anzeigen-

 

Priorität hat das Räumen von verkehrswichtigen Straßen

Alle verfügbaren Mitarbeiter und Fahrzeuge, die für den Winterdienst eingesetzt werden können, sind weiterhin durchgehend damit beschäftigt, in höchster Priorität die verkehrswichtigsten Straßen sowie weitere Gefahrenstellen wie u.a. vor Polizei, Feuerwehr, Zufahrten von Krankenhäusern von Schnee und Eis zu befreien.

 

Eisschicht und Minustemperaturen bereiten Probleme

Insbesondere die bis zu drei Zentimeter dicke Eisschicht auf den Straßen, die sich mit den Räumfahrzeugen kaum aufbrechen lässt, erschwert das Räumen der Straßen und stellt die Mitarbeiter von Entsorgung Herne vor eine extreme Herausforderung. Zusätzliche Probleme werden die erwarteten Minusgrade im zweistelligen Bereich bringen, die den Taueffekt von Streusalz deutlich mindern und zusätzlich die Räumarbeiten erschweren werden.

Die Winterdienstmannschaft von Entsorgung Herne wird weiterhin rund um die Uhr im Einsatz sein, dennoch ist in den nächsten Tagen mit Einschränkungen, Gefahren und Verkehrsbehinderungen zu rechnen.

 

Mithilfe und umsichtiges Verhalten ist gefragt

Die Bürger_innen werden gebeten, umsichtig  zu fahren und wenn möglich zu Hause zu bleiben. Zudem wird gebeten, dass die Grundstückseigentümer_innen ihren Winterdienstpflichten auf den Gehwegen gemäß Satzung nachkommen und vor allem auch den Schnee aus den Zuwegungen zu den Behältern räumen, damit die Müllwerker von Entsorgung Herne, die Tonnen leeren können, sobald es wieder möglich ist.

 

Müllabfuhr wird sobald wie möglich nachgeholt

Sobald es die Situation zulässt, wird Entsorgung Herne die Müllabfuhr wieder aufnehmen und rechtzeitig darüber informieren. Auch für die in der Zwischenzeit entstandenen Mehrmengen wird eine Lösung gefunden.

 

Quelle: Entsorgung Herne

Foto: pixabay