Zu Weihnachten grüßt der Prinzipal

15

Was macht ein Prinzipal, wenn seine Paläste während der wichtigsten Monate im Jahr geschlossen bleiben müssen? Christian Stratmann weiß sich zu helfen. Mit Rentiergeweih auf dem Kopf verschickt er Weihnachtsgrüße – auf Bestellung! Ein persönliches Festtagsvideo per WhatsApp kostet 20 Euro – auf Wunsch selbstverständlich mit Maske. „Und für 40 Euro gibt’s einen Neujahrsgruß dazu“, schmunzelt Stratmann. Eine Mail an info@garantiert-stratmann.com genügt.

Kein Zweifel, der Prinzipal braucht Ablenkung. Deshalb lässt er er seine Grußaktion vom Frühling zum Fest der Feste wieder aufleben. Seit Februar blieb sowohl im Mond- als auch im RevuePalast fast durchgehend die Bühne dunkel. Drei Mal setzte Stratmann in den vergangenen Monaten voller Hoffnung zum Neubeginn an. Jedes Mal machte Covid-19 seiner bunten Künstlerfamilie einen Strich durch die Rechnung – und jetzt wieder. Christian Stratmann: „Viele der rund 100.000 Gäste pro Jahr hielten in unseren Palästen traditionell Weihnachtsfeiern ab oder gönnten sich in der Vorweihnachtszeit einen unbeschwerten Abend. Wir vermissen sie sehr.“ Im November und Dezember – den beliebtesten Theatermonaten des Jahres – schmerzen die leeren Sitzreihen besonders. Mit jeder neuen Statistik wird wahrscheinlicher, dass sogar das Undenkbare geschehen könnte: ein Silvester im Mondpalast ohne „Dinner vor Wan(ne)“ und ohne Revue auf Zeche Ewald.

-Anzeigen-

So geht’s:
1. Erst eine Mail mit kurzen Infos über den Empfänger und Kontaktdaten inkl. Telefonnummer für Rückfragen an info@garantiert-stratmann.com senden
2. Mindestens 20 Euro aufs Theaterkonto IBAN DE71 4325 0030 0000 0444 46 (Stichwort: Weihnachtsgrüße) bei der Herner Sparkasse einzahlen.
3. Dann kommt das Video per WhatsApp an den Besteller.

 

Quelle/Foto: Mondpalast