Entsorgung Herne übergibt den Zentralen Betriebshof an die Stadt

13

Im Februar 2019 haben die Bauarbeiten von Entsorgung Herne auf dem 25.238 m² großen Gelände an der Meesmannstraße gegenüber dem Wertstoffhof begonnen. Entsorgung Herne investierte 11,8 Mio € in einen zentralen Betriebshof, der an die Stadt Herne vermietet wird. Nun sind die Baumaßnahmen weitestgehend abgeschlossen.

Am 3. August findet die Übergabe an die Stadt Herne statt.

 

Alle an einem Ort

In den neuen Zentralen Betriebshof werden Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Bereiche Stadtgrün und Tiefbau und Verkehr, die bisher an mehreren verschiedenen Stellen in Herne untergebracht waren, einziehen. Die Pflege der städtischen Grünanlagen und die Unterhaltung der Verkehrswege wird dann zentral gesteuert und organisiert werden. Mehr als 200 Mitarbeitende finden auf dem Gelände an der Meesmannstraße moderne Arbeitsplätze. Neben einem Sozial- und Verwaltungsgebäude gehören Lager, Werkstätten und Garagen- und Carportanlagen sowie verschiedene Freiflächen zum neuen Betriebshof. Bei der Planung wurde nicht nur auf Funktionalität geachtet, sondern es wurden auch ökologische Aspekte berücksichtig wie LED-Beleuchtung, Geothermie, Dachbegrünung und Regenwassernutzung.

 

Führung über den Zentralen Betriebshof

Am Tag der Übergabe erhalten interessierte Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit, den Zentralen Betriebshof zu besichtigen. Es werden drei Führungen, die unter Berücksichtigung besonderer Hygienemaßnahmen durchgeführt werden, für je bis zu 10 Personen angeboten:

  1. Führung 15.00 bis 15.30 Uhr
  2. Führung 15.30 bis 16.00 Uhr
  3. Führung 16.00 bis 16.30 Uhr

Bei Interesse an einer fachkundigen Führung wird um eine verbindliche Anmeldung bis zum 31.07.2020 unter der Telefonnummer 02323/164322 oder per E-Mail an Vorzimmer@entsorgung.herne.de gebeten. Treffpunkt ist am Zentralen Betriebshof an der Meesmannstraße 9 (gegenüber dem Wertstoffhof von Entsorgung Herne). Bitte denken an einen Mund-Nasen-Schutz (Alltagsmaske) denken!