Bäder öffnen: Schwimmen unter Auflagen

5

Die drei Herner Schwimmbäder werden in den kommenden Wochen nacheinander unter besonderen Hygiene- und Schutzmaßnahmen wieder für Besucher öffnen. Alle drei Bäder haben gutachterlich zertifizierte Konzepte erarbeitet, die sowohl von den Gästen als auch den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern befolgt werden. Unter anderem ist die Anzahl der Besucher je nach Bad und in den Becken unterschiedlich berechnet und entsprechend begrenzt.
Im Freibad Südpool unterstützen Sicherheitsmitarbeiter das Team der Herner Bädergesellschaft, achten ebenfalls auf die Einhaltung der Hygiene- und Sicherheitsregeln, regeln den Zugang und sind sowohl auf den Liegewiesen als auch am Beckenrand unterwegs. Am Mittwoch startete dort der Badebetrieb, zunächst für einen zweiwöchigen Test. Das Freibad ist täglich von 12 bis 19 Uhr geöffnet, das Hallenbad Südpool wird ab 30. Mai wieder für Besucher zugänglich gemacht. Für das Freibad gibt es zunächst nur Tageskarten, die für Erwachsene vier Euro kosten, für Kinder und Jugendliche 2,50 Euro und für Familien 10 Euro. Kinder unter sechs Jahren haben freien Eintritt. Dauerkarten behalten ihre Gültigkeit. Wichtig: Kinder bis zur Vollendung des zehnten Lebensjahres dürfen nur in Begleitung einer erwachsenen Begleitperson das Bad besuchen. Ebenfalls gilt eine Registrierungspflicht über das Betreten und Verlassen des Freibades unter Vorlage eines Ausweises, bis ein E-Ticketing-System einen Online-Verkauf mit Besucherzeitfenstern ermöglicht.
Lothar Przybyl, Direktor der Herner Bädergesellschaft: „Höchstens 200 Badegäste dürfen sich gleichzeitig auf dem Gelände aufhalten. Diese Anzahl berechnet sich nach den vorhandenen Wasserflächen. Wenn weniger Besucher vor Ort sind, kann auch Bahnenschwimmen im Sportbecken angeboten werden, allerdings nur als Kreisverkehr, damit Schwimmende einander nicht begegnen.“

Noch keine Liegen
In den Sammelumkleiden sind die Mindestabstände von 1,5 Metern einzuhalten, dort gilt auch die Maskenpflicht. Zusätzlich werden noch Einzelumkleiden errichtet. Es stehen Einzelduschen im Freibadbereich mit kaltem Wasser zur Verfügung. Noch gibt es keine Liegen, Gäste dürfen daher Decken und Klappstühle mitbringen.
Ab Juni öffnet der Kiosk wieder, als neues Angebot werden dann auch an unterschiedlichen Tagen und Uhrzeiten Outdoor-Aquakurse angeboten. Mehr Infos gibt es auf www.wananas.de und der Homepage der Stadtwerke (www.stadtwerke-herne.de/unterneh men/suedpool) sowie der neuen Servicehotline 02325/92600 oder suedpool@herner-baeder.de.
Das Wananas wird ab Samstag, 30. Mai, wieder für Badegäste öffnen. Auch das Lago bereitet eine kurzfristige Wiedereröffnung vor.