Richtfest gefeiert – Kita Ingeborgstraße: 70 Plätze

59

An der städtischen Kita Ingeborgstraße wurde Richtfest gefeiert. Oberbürgermeister Dr. Frank Dudda und die Leiterin des Fachbereichs Kinder-Jugend-Familie, Stephanie Jordan, informierten über das Bauprojekt.
„Wir werden hier in vier Gruppen 70 Kindertagesplätze, davon 18 Plätze für Kinder unter drei Jahren, zur Verfügung stellen“, sagte Frank Dudda. Der Spatenstich für die Kita erfolgte schon am 19. Juli 2019, so vergangen bis zum Richtfest gerade mal zehn Monate.

Investition: 3,3 Millionen Euro
Matthias Eschmann, Leiter des Projektes bei der Stadt Herne, zeigte sich zufrieden. „Die Bauarbeiten sind zügig vorangeschritten, wir können jetzt mit dem Innenausbau beginnen.“ Die Inbetriebnahme der Kita ist für Dezember 2020 geplant, dann wird auch der Außenbereich fertig begrünt sein. Vor der Kita steht eine Linde, um sie nicht fällen zu müssen, wurde der Zugang zur Kita darum herum geplant. Die zweigeschossige Kindertagesstätte hat eine Nutzfläche von rund 920 Quadratmetern, die Außenfläche beläuft sich auf circa 1100 Quadratmeter. Die Bau- und Ausstattungskosten liegen bei 3,3 Millionen Euro.

Großes Interesse im Stadtteil
„Ich bin unglaublich froh, dass wir mit dem Richtfest hier eine Zukunftsperspektive für den Stadtteil Herne-Mitte aufzeigen können“, sagte Stephanie Jordan. Bereits jetzt melden sich Eltern, die ihre Kinder in der neuen Kita anmelden möchten. „Hier können wir Kinder aufnehmen, die bis jetzt noch keinen Platz bekommen haben.“ Wer Interesse an einem der Plätze für sein Kind hat, ruft bei der Stadt unter Tel. 02323/161651 an.