Dreimal Gold für die Veteranen

26
Jürgen Camus, Georg-Maria Meyer und Carl David Camus (v.l.). Foto: HTC

Die Veteranen-Fechter des Herner TC gingen bei zwei Landesmeisterschaften auf die Planche.
Bei den offenen westfälischen Meisterschaften in Castrop-Rauxel schafften die HTC-Fechter gleich dreimal den Sprung auf das Siegerpodest. Degenfechter Georg-Maria Meyer (Altersklasse über 70 Jahre) musste sich erst im Finale denkbar knapp mit 9:10 gegen den Düsseldorfer Richard Donke geschlagen geben und erkämpfte sich so die Silbermedaille. Carl David Camus (Altersklasse V30) und seinem Vater Jürgen Camus (V70) gelang jeweils der Sprung ganz oben auf das Siegerpodest. Ungeschlagen sicherten sich beide im Herrensäbel die Goldmedaille.
Diesen Schwung nahm Jürgen Camus zu den eine Woche später stattfindenden international offenen NRW-Meisterschaften in Essen mit. Auch hier gewann der Herner ohne jede Niederlage die Goldmedaille. Im Finale gegen Manfred Konnes (Eintracht Duisburg) setzte sich Camus mit 7:10-Treffern durch.
Für Meyer lief es auch in Essen unglücklich. Bereits in seinem zweiten Gefecht verletzte er sich und musste die Titelkämpfe aufgeben. Mit Matthias Becker (V50) ging im Herrendegen ein weiterer HTC-Fechter in Essen auf Medaillenjagd. Auch er schaffte es ungeschlagen bis ins Finale. Gegen den Heidelberger Torsten Marheineke musste Becker jedoch seine erste Niederlage hinnehmen. Am Ende bedeutete dies einen starken zweiten Platz.

-Anzeigen-