100 plus 3 Jahre WSV: Wassersportverein Herne feiert Jubiläum

193

Endlich: Der Wassersportverein Herne 1920 (WSV) holte die eigentlich für 2020 geplante 100-Jahrfeier, die vor drei Jahren wegen der Pandemie ausfallen musste, nach. Jetzt wurden 100 plus 3 Jahre Rudersport und 50 plus 3 Jahre Motorbootfahren gefeiert.
Zu den Gratulanten gehörten neben den Vertretern aus den befreundeten und Nachbarvereinen auch der Oberbürgermeister der Stadt Herne, Dr. Frank Dudda, sowie Egbert Neukäter, Vizepräsident des deutschen Motoryachtverbandes Landesverband NRW, sowie Wilhelm Hummels vom Landesruderverband NRW, die die besondere Entwicklung des zweitgrößten Vereinshafen in NRW mit ihrem breiten Angebotsspektrum lobten. So bietet der WSV neben dem Sportboothafen Leistungs- und Breitensportangebote im Rudern, Schlauchbootslalomwettbewerbe auf Vereins- sowie Landesebene, aber auch Funsportangebote wie das Stand-up-Paddling.
Auf dem Vereinsgelände gab es für die Besucher des Hafenfestes verschiedene Aktionsstände, Kinderangebote auf dem Vereinsgelände sowie auf dem Wasser. Neben dem Optimisten-Segeln gab es Schnupperkurse in den vereinseigenen Ruderbooten oder Schlauchbootslalom.
Für die Erwachsenen wurden von den gemeinnützigen Vereinsbooten „Integra“ und „Piepenfritz“ Hafenrundfahrten angeboten, um das Herner Meer zu erkunden. Als ein besonderes Highlight heizte zur Abendveranstaltung die Cover-Rock-Band „Seven Cent“ im extra aufgebauten Festzelt die Besucher kräftig ein.
Wer sich für die Angebote des WSV interessiert, bekommt auf der Website wsv-herne.de mehr Informationen.

-Anzeigen-