TIER DER WOCHE: Pedro sucht ein ruhiges Zuhause!

117

Nach sieben Jahren in seinem alten Zuhause musste Pedro wegen Zeitmangels ins Tierheim.
Anfangs hat er sehr getrauert und brauchte einige Tage, bis er sich überhaupt zurechtfand. Jetzt misstraut er erst einmal jedem fremden Menschen. Da wird gebellt und geknurrt, dabei ist das keine Aggression, sondern pure Unsicherheit. Wenn er merkt, dass man sich von seinem Verhalten nicht abschrecken lässt und ihm Zeit gibt, dann ist er schnell ruhig und entspannt sich.
Aus Angst, wieder enttäuscht zu werden, lässt Pedro Nähe nur sehr schwer zu.
Zur Zeit möchte er nicht groß gekrault und angefasst werden.
Generell ist Pedro eher der gemütliche Typ. Er würde vermutlich einen gemütlichen Filmabend am Wochenende so ziemlich jeder anderen Aktivität vorziehen. Er geht gerne Spazieren und die kleine Runde darf durchaus auch länger ausfallen, aber bitte in gemütlichem Tempo.
Dementsprechend sollte auch sein neues Zuhause sein. Nicht viel Trubel, keine Kinder, keine anderen Haustiere. Und Menschen, die sich auf ihn einlassen. Menschen, die verstehen, dass Pedro Zeit braucht. Zeit, damit sein kleines Herz wieder heilen kann und bereit ist Menschen wieder darin wohnen zu lassen.
Wer sich für Pedro interessiert, macht einen Termin aus: Email_an@tierheim-herne-wanne.de

-Anzeigen-