Wohnen im Alter als Thema beim Mittwochstreff am 5. April in Herne

76

Wie wollen wir im Alter wohnen? Welchen Komfort, wieviel Service wünschen wir uns? Wieviel können wir uns leisten? Und wie lassen wir auch im Alter neue Nachbarschaften entstehen? Diese Fragen beantwortet am Beispiel des Wohnparks Hermann Löns beim Mittwochstreff am 5. April, Anette Pehrsson vom Diakonischen Werk Herne. Die Veranstaltung beginnt um 19 Uhr im Restaurant „Zille“, Willi-Pohlmann-Platz 1. ID55-Mitglieder haben freien Eintritt, Gäste zahlen 5 Euro.

Das neue Wohnprojekt Wohnpark Hermann Löns, betreut durch Anette Pehrsson, entsteht auf einem Gelände zwischen Hermann Löns-Straße und Schulstraße in Herne Mitte – eine Kooperation zwischen der Eigentümerfamilie Scheibe, dem Diakonischen Werk Herne und der HGW Herne. Es handelt sich um insgesamt vier Häuser, einen Pavillon mit Gemeinschaftsraum und ein Service-Büro der Diakonie auf dem Gelände. Zur Verfügung stehen 45 barrierefreie Wohnungen, komfortabel ausgestattet, drei davon rollstuhlgerecht. Im Anschluss an den Vortrag sind die Teilnehmenden eingeladen, über das Thema „Wie will ich im Alter wohnen?“ Fragen zu stellen und zu diskutieren.

-Anzeigen-