Herne: Wohnen im Alter – wer pflegt die Babyboomer?

119

Was passiert mit mir im Alter? Werde ich hilfsbedürftig sein und wer ist da, wenn ich wirklich Hilfe brauche? Kann ich zu Hause wohnen bleiben und was gibt es für Alternativen? Diese Fragen stellen sich die allermeisten Menschen irgendwann einmal und oft schwingt die Angst um einen würdevollen und glücklichen Lebensabend mit. Der Paritätische Herne möchte, gemeinsam mit lokalen Akteuren der Altenhilfe aus Herne sowie Experten zu diesem Thema informieren.

Termin: Donnerstag, 16. März , ab 17.30 Uhr, Stadtteilzentrum Pluto (Saal), Wilhelmstraße 89a.

-Anzeigen-

Als Gäste für das Podium sind geladen: Ansgar Montag, hauptamtlicher Vorstand der Caritas und Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft der Herner Wohlfahrtsverbände, Ralf Bittokleit, Altenhilfekoordinator der Stadt Herne, Michael Niedballa, Leiter der Abteilung Wohnungswesen in Herne, Sabine Kampmann, Wohnberaterin der Diakonie Herne sowie Vertreter eines Vereins, der sich eigens dafür gegründet hat, das Leben und Wohnen, auch im Alter, gemeinsam zu gestalten. Moderiert und fachlich begleitet wird der Abend von Claudia Lamsfuß, Fachreferentin des Paritätischen Landesverbandes, u.a. für den Bereich „Wohnen im Alter“. Der Eintritt ist frei.