Heimatkunde: „Sammelbildalben – Von Wanne-Eickel in die Welt“

58

In Kooperation mit der Gesellschaft für Heimatkunde Wanne-Eickel e.V. und dem Herner Stadtarchiv lädt die vhs am Mittwoch, 15. März, 18.30 Uhr, in die vhs Wanne, Haus am Grünen Ring, Wilhelmstr. 37, zu dem bebilderten Vortrag „Sammelbildalben – Von Wanne-Eickel in die Welt“ ein. Im Mittelpunkt steht der Graphische Betrieb Wilhelm Schulze-Witteborg,   der in den 1950er Jahren ein überaus erfolgreiches Unternehmen war.  Hier produzierte Sammelbilder, Glanzbilder und die dazugehörigen Alben gingen vom Eickeler Hugenpoth aus in hohen Auflagen bis nach Südamerika. Einen besonderen Reiz für Sammler übt heute auch das Album zur Fußballweltmeisterschaft 1954 aus. Und auch die Alben, die sich Themen der Natur widmen, sind reizvoll – bis heute. Für einen belgischen Geschäftspartner hat Schulze-Witteborg sogar Alben zur afrikanischen Flora und Fauna produziert, für die eigens eine Foto-Expedition durchgeführt wurde.

Beliebt: Fußball-WM 1954

-Anzeigen-

Sammelbildalben finden sich nur durch Zufall in öffentlichen Bibliotheken. Der „Gesellschaft für Heimatkunde Wanne-Eickel e.V.“ ist es nunmehr gelungen, einen umfangreichen Grundstock der Sammelbildalben-Produktion aus dem Graphischen Betrieb Wilhelm Schulze-Witteborg zusammenzutragen. Es ist vorgesehen, diese Sammlung dem Stadtarchiv Herne zu übergeben, um sie der Öffentlichkeit zur   Verfügung zu stellen. Der bebilderte Vortrag von Dr. Joachim Wittkowski führt anhand ausgewählter Beispiele in diese Sammlung ein. Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei. Anmeldungen: 02323 / 16 35 84 oder 16 29 20.