Eishockey in Herne: HEV am Sonntag in der Hannibal-Arena gegen Hannover

163
Dennis Swinnen erzielte drei Treffer beim 7:3-Auswärtssieg des HEV in Erfurt. Foto: Lars Wannemacher Photography

Der Herner Eissportverein hat das Auswärtsspiel bei den TecArt Black Dragons Erfurt mit 7:3 (2:1/1:2/4:0) für sich entschieden und kann somit am Sonntagabend aus eigener Kraft in die Playoffs einziehen. Zu Gast in der Hannibal-Arena sind dann die Hannover Scorpions (18 Uhr). Den Miners stand dabei in Thüringen ein fast komplettes Lineup zur Verfügung, einzig die langzeitverletzten Spieler Kevin Kunz und Nicolas Cornett fielen aus sowie der erkrankte Goalie Finn Becker.

-Anzeigen-