Eishockey in Herne: HEV-Heimsieg gegen Erfurt – Sonntag gegen Spitzenreiter Hannover

12
Nils Liesegang war mit zwei Treffern bester Torschütze beim HEV-Erfolg gegen Erfurt. Foto: Max Schneider/Herner EV

Der Herner Eissportverein hat das Heimspiel gegen die TecArt Black Dragons Erfurt mit 5:2 (1:2/4:0/1:0) für sich entscheiden können. Am Sonntagabend geht es zum enteilten Spitzenreiter Hannover Scorpions. Bully in der ARS-Arena in Mellendorf ist um 19 Uhr.

Die langzeitverletzten Akteure Kevin Kunz, Mark Shevyrin, Nicolas Cornett und Emil Lessard-Aydin fielen weiter aus. Dazu musste der HEV nur noch verletzungsbedingt auf Denis Fominych verzichten, Valentin Dér war für den Kooperationspartner Eisadler Dortmund in der Regionalliga im Einsatz. Björn Linda, Elvijs Biezais und Dennis Swinnen standen allesamt wieder im Aufgebot.

-Anzeigen-