Was die Stadt beschäftigt hat: Herne blickt aufs Jahr 2022 zurück

20

Ein bewegtes Jahr mit vielen Höhen und Tiefen geht zu Ende. Aus diesem Anlass blickt die Stadt Herne auf die letzten zwölf Monate sowie 780 Pressemitteilungen und rund 140 Presseeinladungen zurück.
Die ausgewählten Meldungen und Fakten zeigen, wie engagiert, nachhaltig und unterhaltsam sich das Leben in der Stadt gestalten kann.
40 Radboxen für Herne
Die Stadt Herne vernetzt im April gemeinsam mit der HCR die urbane Mobilität durch die Einrichtung von 40 Radboxen.
An den stark frequentierten Haltestellen Zentraler Omnibusbahnhof (ZOB) Herne Bahnhof (15 Radboxen), Auf der Wenge (10) und Schloss Strünkede (15) lassen sich die abschließbaren Fahrradgaragen über das überregional gültige Portal dein-radschloss.de buchen und anmieten.
Die Stadt feiert 125 Jahre Herne
1897 und damit vor 125 Jahren erhielt die Gemeinde Herne die Stadtrechte.
Das Jubiläum feierte die Stadt im Juni mit einem zweitägigen Fest auf dem Friedrich-Ebert-Platz.
Bei hochsommerlichen Temperaturen kamen rund 10.000 Gäste. Für Unterhaltung sorgten unter anderem das französische House-Duo Ofenbach und die Lokalmatadoren Los Gerlachos.
Whisky aus dem Rathauskeller
Zum 125-jährigen Stadtgeburtstag legte der Spirituosenfachhandel Julius Meimberg einen Jubiläumswhisky für den guten Zweck auf.
Der Whisky wurde in einem 30-Liter-Bourbonfass für einige Zeit im Herner Rathauskeller gelagert und danach in 52 Flaschen abgefüllt. Der Erlös aus dem Verkauf ging an die Herner Tafel. Es kamen 1.300 Euro zusammen.
Die erste Hochzeit im Riesenrad
Im August wurde das erste Paar offiziell auf der Cranger Kirmes getraut. 13 Minuten dauerte die Rundreise ins Glück im „Jupiter“-Riesenrad. In etwa 50 Metern Höhe sagten die Eheleute „Ja“. Insgesamt heirateten in Herne 2022 mehr als 600 Paare.
Top-Ausleihen in der Stadtbibliothek
Rund 150.000 Medien umfasst der Bestand der Stadtbibliothek Herne. Ein Großteil davon wurde von August bis Oktober 2022 für die neue Selbstverbuchung mittels RFID konvertiert. Zu den am häufigsten ausgeliehenen Medien 2022 gehören: „Die kleine Patisserie in Paris“ von Julie Caplin (Romane), „Kochen ohne Fix!“ von Corinna Wild (Sachbücher) und „Bravo Hits 115“ (CDs).
Die Kraft der Sonne nutzen
Das Klimaschutzmanagement möchte noch ungenutztes Solarpotenzial in der Stadt Herne anheben. Mit Hilfe von Förderungen für Bürger unterstützt die Stadt den Bau von neuen Anlagen. 2022 wurden insgesamt 62 Photovoltaikanlagen und 40 Stecker-Solaranlagen bezuschusst.
Herne hilft in der Energiekrise
Seit dem 1. November können Anträge auf finanzielle Unterstützung aus dem Hilfsfonds „Herne solidarisch“ gestellt werden. Durch die gemeinsame Aktion des Vereins „Herne hilft“, der Schuldnerberatung, des Deutschen Roten Kreuzes Herne, des Caritasverbandes Herne, des Zeppelin-Zentrums und des städtischen Ehrenamtsbüros sollen Herner unterstützt werden, die auf Grund der steigenden Energiepreise in diesem Winter unverschuldet finanziell ans Limit kommen.
Fundtiere suchen Besitzer
Auch in diesem Jahr hat der Fachbereich Öffentliche Ordnung wieder zahlreiche Fundtiere aufgelesen. 2022 waren es mehr als 105 (Stand Ende November). Dazu zählten größtenteils Katzen und Hunde, aber auch Kleintiere wie Kaninchen oder Vögel, die anschließend ins Tierheim Gelsenkirchen gebracht wurden. Bei der Suche nach den Besitzern unterstützte facebook.com/herne.de
Mehr Menschen in Arbeit
Der Arbeitsmarkt entwickelte sich 2022 weiterhin positiv. Die Zahl der sozialversicherungspflichtigen Beschäftigten ist im Vergleich zum Vorjahr um 1.007 Personen und damit um weitere 2,1 Prozent gestiegen. Rückblickend auf die letzten fünf Jahre verzeichnete Herne das stärkste Beschäftigungswachstum in NRW. Seitdem sind 5.500 Arbeitsplätze neu entstanden.
Bei den unter 25-Jährigen sind so wenige ohne Job wie seit mehr als einem Jahrzehnt nicht mehr.
Aufregung um Bombenfunde
Insgesamt zwölf Kampfmittelfunde gab es 2022 auf dem Herner Stadtgebiet. In drei Fällen mussten zur Bombenentschärfung Personen evakuiert werden. Die größte Evakuierung mit 3.500 Personen wurde am 23. Juni 2022 beim Fund einer Bombe in der Kastanienallee durchgeführt. Einen außergewöhnlichen Fundort verzeichnete der Kommunale Ordnungsdienst am 17. November. Eine britische 250-Kilogramm-Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg wurde im Stadion des Sportparks Eickel unter dem Mittelkreis des Fußballplatzes geortet.
Herne wird grüner
Seit 2020 wurde in Herne eine Fläche von über 50.000 Quadratmetern neu mit Bäumen bepflanzt. In diesem Jahr gehörten dazu rund 450 Bäume. Etwa 280 davon wurden im Rahmen von Gestaltungsmaßnahmen in Parks und Grünanlagen gesetzt, über 80 im Bereich von Gehwegen und Straßen sowie 40 in Schutzgebieten. Dazu kommen die 125 „Bürgerbäume“, die zum Klimaschutz gepflanzt wurden.

-Anzeigen-