Eishockey in Herne: 1. Sieg mit neuem Couch für den HEV

44
Nicolas Cornett wird für den vierten Herner Treffer beim 5:1-Heimsieg gegen Herford beglückwünscht. Foto: Herner EV

Der Herner EV hat das Heimspiel gegen den Herforder EV souverän mit 5:1 (2:0/2:1/1:0) für sich entschieden und damit den dritten Tabellenplatz zurückerobert. Am Sonntagabend geht es um 18 Uhr bei den EXA IceFighters Leipzig weiter.

Am Sonntag, 18 Uhr, auswärts in Leipzig

-Anzeigen-

Bei der Heimpremiere des neuen HEV-Trainers Tobias Stolikowski mussten die Miners auf die verletzten Emil Lessard-Aydin, Alexander Komov, Chris Seto und den krankheitsbedingt fehlenden David Kirchhoff verzichten. Auch Michael Gottwald fiel kurzfristig wegen einer Verletzung an der Hand aus und wird auch in Leipzig nicht spielen können.