Schüler aus Herne beim „12. Jugend-Landtag NRW“

33
Der 12. Jugend-Landtag: Moritz Theodor Kubiak (l.) und Emily Sophie Gärtner (r.) trafen im Plenarsaal auf den Herner Landtagsabgeordneten Alexander Vogt. Foto: SPD

Beim „12. Jugend-Landtag NRW“ übernahmen Emily Sophie Gärtner (18) von der Erich-Fried-Gesamtschule und Moritz Theodor Kubiak (20) von der Hiberniaschule die Rolle eines Landtagsabgeordneten. Im dreitägigen Planspiel lernten sie so gemeinsam mit 193 weiteren jungen Vertretern von Abgeordneten hautnah den parlamentarischen Alltag kennen. Der Herner Landtagsabgeordnete Alexander Vogt (SPD) zeigte sich nach der Veranstaltung von den beiden engagierten jungen Erwachsenen aus Herne und ihrer politischen Arbeit begeistert.
Als Mitglieder der 56-köpfigen SPD-Fraktion diskutierten Emily Sophie Gärtner und Moritz Theodor Kubiak im Landtag über aktuelle Themen wie das Wahlrecht ab 16 Jahren und klimafreundliche Mobilität in NRW. Höhepunkt des Jugend-Landtags war die Plenarsitzung. Angenommen wurden mehrheitlich die Anträge „Wahl ab 16“ und „Ausbau des ÖPNV sowie des Fahrradnetzes in NRW zur Förderung des Umstiegs auf klimaneutrale Fortbewegung“. Die Beschlüsse werden nun dem Hauptausschuss des Landtags und den Abgeordneten übermittelt.
Alexander Vogt lobte das Angebot für junge Menschen aus ganz NRW: „Durch den Jugend-Landtag erhalten die  Teilnehmer tiefe Einblicke in die parlamentarischen Abläufe des Landtags. Dass ihre Beschlüsse dem echten Landtag weitergeleitet werden, gibt dem Ganzen zusätzliches politisches Gewicht. Für uns Abgeordnete bietet der Jugend-Landtag somit eine Gelegenheit, die Meinung von jungen Menschen einzuholen. Dafür bedanke ich mich ganz herzlich bei Emily Sophie Gärtner und Moritz Theodor Kubiak.“

-Anzeigen-