Cranger Kirmes 2022: Mongolische Musik auf dem Pferdemarkt

110

Oberbürgermeister Dr. Frank Dudda eröffnete am Donnerstag, 4. August 2022, den traditionellen Pferdemarkt zur Cranger Kirmes. Besonderer Gast war in diesem Jahr der mongolische Botschafter, seine Exzellenz Mandakhbileg Birvaa. Er brachte die Musikgruppe „Khukh Mongol“ mit.
Der Pferdemarkt erinnert an die Ursprünge der Cranger Kirmes. Er findet am Vortag der Kirmeseröffnung auf dem Gut Steinhausen an der Wiedehopfstraße 200 statt. Dr. Frank Dudda wurde um 14 Uhr mit der Kutsche aufs Gelände gefahren. „Hier sind wir wieder“, freute er sich darüber, dass er nach der Corona-Pause den Pferdemarkt wiedereröffnen konnte. „Das war ganz großes Kino zu Beginn. Danke an die Kutscherinnen. Ich bin selten so gut gefahren worden“, sodass Stadtoberhaupt vor mehreren hundert Besuchern.
Dr. Dudda begrüßte den mongolischen Botschafter Birvaa auf dem Pferdemarkt, der in Begleitung seiner Ehefrau und des Botschaftsrates nach Herne kam. Die Herner Heitkamp-Unternehmensgruppe arbeitet mit dem mongolischen Straßenverband auf mehreren Ebenen zusammen.

Die mongolische Musikgruppe „Khukh Mongol“ zeigte einen Ausschnitt aus ihrem Repertoire. Mit Pferdekopfgeige, Trommel und Kehlgesang spielten sie mongolische Lieder. Die Pferdekopfgeige heißt so, weil sie mit einer Pferdekopffigur verziert ist und die Saiten aus Haaren aus der Pferdemähne gemacht sind. Foto: Frank Dieper / Stadt Herne

-Anzeigen-