Schloss Strünkede: Das kalte Herz im Park – Update für ein klassisches Märchen

42

„Das kalte Herz“ ist eines der bekanntesten Werke von Wilhelm Hauff. Es kann heute noch als eine Parabel des Turbo‐Kapitalismus gelesen werden, die fast zweihundert Jahre nach ihrer Entstehung aktuell ist. Das theaterkohlenpott Herne und das ROTTSTR5 THEATER Bochum haben das Werk adaptiert. In der neuen Version heißt es „Herz im Park“. Am Freitag, 5. August 2022, 18 Uhr, ist Premiere im Schlosspark Strünkede.
Regie führt für das theaterkohlenpott Henner Kallmeyer, für die Bochumer übernimmt Benjamin Werner den Job. Zusammen haben sie die Fassung erarbeitet und mit den jeweiligen Ensembles realisiert. Es ist die dritte Zusammenarbeit der beiden Theater. Das aktuelle Stück wird im Schlosspark Strünkede und im Rechener Park in Bochum zu sehen sein.

Termine:
Schloss Strünkede, Herne
Freitag, 5. August 2022, 18 Uhr
Samstag, 6. August 2022, 18 Uhr
Sonntag, 7. August 2022, 18 Uhr

-Anzeigen-

Preise: 15 Euro, 10 Euro ermäßigt.
Karten müssen im Voraus unter karten@herzimpark.de reserviert werden.
Die maximale Zuschaueranzahl je Aufführung beträgt 50 Personen. Foto: Frank Dieper / Stadt Herne