Kita und Frühförderung der Lebenshilfe starten am Europagarten in Herne

93

Die Lebenshilfe Herne/Wanne-Eickel setzt neue Maßstäbe in Sachen Inklusion und Frühförderung: Die 6. inklusive Kindertageseinrichtung sowie die interdisziplinäre Frühförderung (IFF) der Lebenshilfe KIDS gGmbH haben Einzug im Neubau Europagarten am Europaplatz in Herne gehalten. Pünktlich zum Beginn des Kindergartenjahres am 1. August werden insgesamt 70 Kinder aus vielen verschiedenen Nationen die Einrichtung besuchen, davon etwa 15 Kinder mit Förderbedarf. Die inklusive Kindertageseinrichtung, die vor zwei Jahren an der Düngelstraße in Herne-Süd eröffnet worden war, hat nun im ersten Obergeschoss ihren Platz.

Der Europagarten – ein Konzept der kurzen Wege: Im zweiten Obergeschoss befindet sich das Zentrum für Interdisziplinäre Frühförderung (IFF). Dieses setzt sich zusammen aus Frühforderung und heilpädagogischer Beratung der Lebenshilfe KIDS. Die IFF begleitet Kinder in den ersten vier Lebensjahren, die zu früh geboren sind oder deren Entwicklung durch andere Risikofaktoren bedroht ist.

-Anzeigen-

Lebenshilfe-KIDS-Geschäftsführerinnen Bettina Raatz und Gabriele Awiszio bezeichnen den Neubau am Europagarten als ein echtes Leuchtturmprojekt: „Vergleichbares gibt es in Deutschland bisher erst zwei Mal.“ Außerdem sei der besondere Standort der Einrichtung am neuen Tor zur City ein Bekenntnis zur Inklusion und zum Miteinander in Herne.

Ein besonderes Highlight am Europagarten: der Kinderspielplatz auf dem Dach. Barrierefreie Sandkästen, Schaukeln, Wasserspielbereiche mit Zapfstelle, Türme zum Klettern und Rutschen. Die Geschäftsführung hat sich sehr darüber gefreut, dass die Ausstattung der Interdisziplinären Frühförderung von Aktion Mensch gefördert wurde. Fotos: Lebenshilfe