DSC Wanne-Eickel: Coach Sebastian Westerhoff verlängert

76

„Auf ein weiteres Jahr!“ Kurz vor Beginn der Winterpause hat Fußball-Westfalenligist DSC Wanne-Eickel den laufenden Vertrag mit Cheftrainer Sebastian Westerhoff vorzeitig um ein weiteres Jahr verlängert. „Wester“, ehemaliger aktiver Spieler der Schwarz-Gelben, sitzt seit dem 1. Juli 2019 auf der Trainierbank in der Mondpalast-Arena und hat sich jetzt bis zum 30. Juni 2023 an den DSC gebunden.

Für Torsten Biermann, Chef der Fußball-Abteilung im DSC Wanne-Eickel, ist die vorzeitige Verlängerung nicht nur ein Zeichen für Stabilität und Kontinuität, sondern auch ein ganz wichtiger Fingerzeig für die Zukunft: „Ich schätze Sebastian Westerhoff sowohl fachlich als auch menschlich sehr und freue mich darauf, dass wir unseren eingeschlagenen Weg, gezielt auf den eigenen Nachwuchs zu setzen, weiterhin zusammen gehen werden. Unser Trainer schafft es immer wieder, Spieler aus der U19 in den Kader der 1. Mannschaft zu integrieren. Das ist ein unschätzbarer Vorteil gegenüber unseren Konkurrenten.“

-Anzeigen-

Auch Thorben Krol, Sportlicher Leiter der DSC-Fußballer, hat seinen Vertrag vorzeitig verlängert und spielt weiterhin den Doppelpass mit dem Cheftrainer: „Sebastian leistet hervorragende Arbeit mit den Jungs. Und das zahlt sich auch im Tabellenstand aus. Wir sind stolz, so einen jungen Trainer zu haben, der danach strebt, sich und das Team immer weiterzuentwickeln. Mir war es sehr wichtig, als erstes mit Sebastian zu verlängern, da die Mannschaft gerne mit ihm zusammenarbeitet. Damit haben wir schon ein wegweisendes Zeichen für die kommende Saison 2022/23 gesetzt.“

Der so gelobte Sebastian Westerhoff spielt den Ball gerne zurück: „Es ist schön, dass ich weiterhin das Vertrauen bekomme. Wir hatten hier von Anfang an gemeinsam etwas vor. Und dieses Ziel ist noch nicht erreicht! Ich bin froh, dass die Verlängerung so früh und so einfach über die Bühne ging. So können wir weiter planen und uns auf die kommende Zeit vorbereiten. Entscheidend war für mich auch das perfekte Teamwork mit Torsten Biermann und Thorben Kroll.“

Über die weitere Zusammenarbeit mit seinem „Staff“, Co-Trainer Marc Varbelow sowie Torwarttrainer Michael Mankowski, wird zeitnah entschieden. Auch hier stehen die Zeichen auf „Grün“. Foto: DSC