HEV: Jetzt kommen bissige „Piranhas“

36

Nach dem Overtime-Erfolg am Freitag bei den Hannover Indians hat der Herner EV das Heimspiel gegen den Krefelder EV mit 9:4 (2:0/6:3/1:1) für sich entschieden. Marcus Marsall machte an diesem Tag sein 200. Spiel im grün-weiß-roten Trikot.

„Man merkt, dass bei einigen Spielern das Selbstvertrauen zurück ist“, freute sich HEV-Coach Danny Albrecht nach dem Spiel. Der Coach konnte zudem gute Nachrichten auf dem Krankenlager vermelden: „Tomi Wilenius wird am Freitag gegen Rostock wieder zum Einsatz kommen. Am Wochenende wurde er noch geschont, da er noch nicht wieder bei 100 Prozent war“. Der HEV erwartet am Freitag die Piranhas in der Hannibal-Arena (20 Uhr). Am Sonntag geht es um 18 Uhr bei den EXA IceFighters Leipzig weiter. Foto: Max Schneider/Herner EV

-Anzeigen-