Lions-Club Wanne-Eickel hilft Flutopfern im Ahrtal

35

Dort helfen, wo Hilfe dringend benötigt wird, das ist die Hauptaufgabe des Lions-Hilfswerkes Wanne-Eickel. Jetzt überwies die Organisation 5.000 Euro als Soforthilfe an den Verein „Die AHRche“ in Ahrweiler. Dieser widmet sich nach der verheerenden Flutkatastrophe Mitte Juli der Katastrophenhilfe und dem Wiederaufbau der zerstörten Häuser im Ahrtal.

„Jetzt, wo der Winter naht, kommt unsere Spende zur richtigen Zeit. Und bei der ,AHRche` sind wir uns sicher, dass das Geld auch 1:1 bei den Bedürftigen ankommt“, so Lions-Präsident Kurt Blecher.

-Anzeigen-

Mit den 5.000 Euro sollen von der „AHRche“ vor allem Lebensmittel für die „Suppenküche“ an der Versorgungsstation des Vereins gekauft und das Wärmeprojekt „1-Raum-Heizung-für-0 Euro“ unterstützt werden. Denn immer noch ist die öffentliche Infrastruktur im Ahrtal so stark beschädigt, dass für die kalte Jahreszeit weder Gas- noch Ölheizungen in Betrieb genommen werden können.

Dr. Gerhard Blum, Sekretär des Wanne-Eickeler Lions-Clubs, dessen Schwester im Ahrtal lebt: „Der Verein kauft Radiatoren und stellt sie den Betroffenen, die keine andere Heizquelle nutzen können, kostenfrei zu Verfügung.“ Ziel sei es, für den Winter 4.000 dieser „Ersatz-Heizungen“ anzuschaffen. Kontakt: www.lc-wanne-eickel.de

Unser Foto zeigt die provisorische Versorgungstation des Vereins „Die AHRche“ in Ahrweiler. Foto: Die AHRche