Fünf Turnerinnen beim 36. Pokalturnen – Baukauer TC startete erstmals nach Corona

6

Nach eineinhalb Jahren Online- sowie Wald- und Wiesentraining nahmen am vergangenen Sonntag erstmals wieder fünf Turnerinnen des Baukauer TC an einem Wettkampf teil. Groß war die Aufregung, waren doch die Trainingsbedingungen auch in den letzten Wochen, in denen das Hallentraining zwar laut Coronaverordnung wieder möglich war, eher schlecht. Auf Grund der oft gesperrten Westringhalle mussten die Mädels in die Pestalozzi-Halle ausweichen und so war, mangels Geräten, ein effektives Training kaum möglich. Umso stolzer sind die Baukauer, dass Assal Eskandari im ersten Durchgang, in der Altersklasse der 14 – 15 jährigen, nur knapp einen Treppchenplatz verfehlte und sich mit 47,20 Punkten einen tollen vierten Platz erturnte. Dank der guten Punkte von Emilia Pawlowski und Hannah Trosien erkämpften sich die drei Turnerinnen in der Mannschaftsmeisterschaft den Silberpokal in ihrer Altersklasse. Eine wirklich tolle Leistung, hatten Sie doch nicht die Option einer vierten Turnerin am Gerät. Im zweiten Durchgang gingen in der Altersklasse 16 und Ältere Valerie Telegin und Kim Wlotzka für den Baukauer TC an den Start. Bei der Balkenübung spielten die Nerven nicht mit und ein zwei Stürze verhinderten eine Platzierung auf den ersten Plätzen.
Dank einer sehr gelungenen Bodenkür schafften es beide Turnerinnen in´s vordere Mittelfeld.

-Anzeigen-