Marien Hospital Herne: Prof. Dr. Rainer Wirth ist neuer Präsident der Deutschen Gesellschaft für Geriatrie

14

Prof. Dr. Rainer Wirth, Direktor der Klinik für Altersmedizin und Frührehabilitation des Marien Hospital Herne – Universitätsklinikum der Ruhr-Universität Bochum, ist neuer Präsident der Deutschen Gesellschaft für Geriatrie.

Bei der Online-Mitgliederversammlung im Rahmen der diesjährigen Jahrestagung der DGG bestätigten die digital anwesenden Mitglieder die Kandidatur von Prof. Dr. Rainer Wirth zum Präsidenten der DGG am 02.09.2021. Für die nächsten zwei Jahre wird der Direktor der Klinik für Altersmedizin und Frührehabilitation des Marien Hospital Herne – Universitätsklinikum der Ruhr-Universität Bochum und Lehrstuhlinhaber an der Ruhr-Universität Bochum die Fachgesellschaft führen.

-Anzeigen-

Der Direktor der Klinik für Altersmedizin und Frührehabilitation des Marien Hospital Herne war in den letzten drei Jahren als President Elect Mitglied im Vorstand der DGG. „Ich freue mich wirklich sehr, die bevorstehenden Herausforderungen unseres Faches und der Fachgesellschaft anzugehen“, sagt er zu seiner neuen Funktion als Präsident der Deutschen Gesellschaft für Geriatrie. Die DGG ist die wissenschaftliche Fachgesellschaft von rund 1900 Ärztinnen und Ärzten, die sich auf die Medizin der späten Lebensphase spezialisiert haben. Sie fördert und koordiniert Forschung, Praxis und Lehre in der Geriatrie. Die diesjährige Jahrestagung der DGG leitete Prof. Dr. Wirth als Kongresspräsident. Sie fand Anfang des Monats digital unter dem Motto „Geriatrie – Brücke zwischen Generalisten und Spezialisten“ mit 700 Teilnehmern statt. Im Marien Hospital Herne behandelt Prof. Dr. Wirth zusammen mit einem erfahrenen Team ältere Menschen, die im Gegensatz zu jüngeren Patienten, häufig von mehreren Erkrankungen gleichzeitig betroffen sind. Foto: Marienhospital