Polizeimeldungen aus Herne & Wanne-Eickel

47
Foto: Bundespolizei

Kleinkind (2) schwer verletzt

Zu einem schweren Verkehrsunfall wurden Polizeibeamte am 23. Juni gerufen. Gegen 19.20 Uhr fuhr ein 41-jähriger Herner auf der Stöckstraße in Richtung Am Stöckmannshof. Nach bisherigem Kenntnisstand fuhr in Höhe der Hausnummer 55 plötzlich von rechts ein zweijähriger Junge auf einem Laufrad vor einem geparkten Transporter her auf die Fahrbahn. Es kam zu einem Zusammenstoß, bei dem der kleine Junge schwer verletzt wurde. Mit Not- und Rettungswagen wurde der Zweijährige in ein Krankenhaus gebracht. Das Verkehrskommissariat hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen.

-Anzeigen-

 

„Sportlicher Einbruch“

Die Hammerschmidtstraße 72 in Wanne: Hier kam es am 23. Juni gegen 1 Uhr zu einem Einbruch in ein Lottogeschäft, das sich in einem Supermarkt befindet. Nach bisherigem Ermittlungsstand haben die Kriminellen ein Teil des Flachdachs aufgebrochen und sind über ein Seil in das Gebäude eingestiegen. In dem Geschäft hebelten die Einbrecher einen Safe auf und entnahmen das Bargeld. Darüber hinaus entwendeten die Täter diverse Tabakwaren, verließen gegen 1.30 Uhr das Gebäude und flüchteten vermutlich mit einem bereitstehenden Kraftfahrzeug. Im ermittelnden Bochumer Kriminalkommissariat 13 dauert die Auswertung der Videoaufnahmen zurzeit noch an. Einer der Einbrecher hat eine schlanke Statur, trug eine helle Hose, Handschuhe, eine mehrfarbige Mund-Nasen-Maske sowie einen hellen Pullover, dessen Kapuze er sich über den Kopf gezogen hatte. Zeugenhinweise unter Tel. 0234/909-4135.

 

Mädchen (10) leicht verletzt

Am 28. Juni kam es zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein zehnjähriges Mädchen leicht verletzt wurde. Gegen 17.15 Uhr befuhr die junge Herner Schülerin mit ihrem Fahrrad den Radstreifen der Mont-Cenis-Straße in Richtung Herne-Sodingen. Zeitgleich fuhr ein 59-jähriger Essener auf der Mont-Cenis-Straße stadtauswärts in Richtung Castrop-Rauxel. Im Kreuzungsbereich der Sodinger Straße kam es zu einer Kollision, bei der das Mädchen mit ihrem Zweirad zu Fall kam. Sie wurde im Anschluss mit leichten Verletzungen in die Obhut ihrer Mutter übergeben. Eine Versorgung durch eintreffende Rettungskräfte war vor Ort nicht erforderlich. Das Verkehrskommissariat hat die Ermittlungen aufgenommen.

 

Unfall mit Fahrrad

Am 29. Juni kam es gegen 17 Uhr zu einem Verkehrsunfall zwischen zwei Radfahrern. Ein 47-jähriger Herner fuhr mit seinem Fahrrad auf der Kaiserstraße in Richtung Cranger Straße. Im Bereich der Hausnummer 61 fuhr plötzlich ein siebenjähriger Herner, ebenfalls mit einem Fahrrad, von rechts vor einem geparkten Auto auf die Fahrbahn. Es kam zu einer Kollision, bei der sich der Junge leicht verletzte. Eine medizinische Versorgung war vor Ort nicht erforderlich. Der 47-Jährige blieb unverletzt. Das Verkehrskommissariat hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen.

 

Einsatzkräfte durchsuchen Wohnung in Herne

Im Auftrag der Staatsanwaltschaft Essen ermittelt die Dortmunder Bundespolizei wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Freizügigkeitsgesetz/EU, Bedrohung und Urkundenfälschung. Im Rahmen der durch die Bundespolizei aufwendig geführten Ermittlungen konnten 32 Beschuldigte ermittelt werden, denen vorgeworfen wird, Scheinehen mit EU-Bürgern und Drittstaatsangehörigen zu vermitteln bzw. mittels solcher Scheinehen Aufenthaltstitel erschlichen zu haben. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Essen erließ das Amtsgericht Essen mehrere Beschlüsse zur Durchsuchung der Wohnungen der Beschuldigten.Seit den frühen Morgenstunden haben deshalb mehrere hundert Bundespolizisten am 30. Juni in Herne, Gelsenkirchen und Hattingen sowie im Raum Stuttgart die Wohnungen von Beschuldigten durchsucht (Foto). Dabei konnte zahlreiches und umfassendes Beweismaterial aufgefunden und sichergestellt werden. Das umfangreich sichergestellte Beweismaterial wird nun ausgewertet, um weitere Erkenntnisse erlangen zu können. Die Ermittlungen dauern weiterhin an.

 

Mutter (26) und Säugling bei Verkehrsunfall in Herne schwer verletzt

Zu einem schweren Verkehrsunfall mit zwei schwer und drei leicht Verletzten kam es am gestrigen 30. Juni im Stadtteil Wanne-Eickel. Nach bisherigem Ermittlungsstand war eine 26-jährige Autofahrerin aus Herne gemeinsam mit ihrem wenige Wochen alten Säugling und einer weiteren Beifahrerin auf der Rathausstraße in Richtung Wanne-Eickel Hauptbahnhof unterwegs. Zur gleichen Zeit befuhren ein 41-jähriger Herner und sein 34-jähriger Beifahrer mit einem Pkw die Rathausstraße in entgegengesetzte Richtung. Als die Hernerin nach links auf die Ludwigstraße abbiegen wollte, kam es im Kreuzungsbereich zur Kollision mit dem Auto des 41-Jährigen. Durch die Wucht des Aufpralls überschlug sich das Auto der 26-jährigen Frau und blieb auf dem Dach liegen. Dabei wurden Mutter und Kind schwer verletzt und von einer Rettungswagenbesatzung in ein naheliegendes Krankenhaus gebracht. Alle weiteren Unfallbeteiligten wurden leicht verletzt. Für die Dauer der Unfallaufnahme musste die Rathausstraße komplett gesperrt werden. Das Verkehrskommissariat hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen.

 

Quelle & Foto: Polizei