SSB startet mit seinen Übungsleiter-Ausbildungen

10

Zielgruppe sind Jugendliche und Erwachsene Personen aus Sportvereinen,- aber auch Interessierte aus Kita, Schule und anderen Institutionen, die Bewegung und Sport an verschiedene Zielgruppen vermitteln wollen.

Ab 13 Jahre können Jugendliche die Sporthelfer Ausbildung absolvieren. Diese staffelt sich in zwei Teile (Sporthelfer I +II) und wird im Oktober und Dezember angeboten. Mit der Ausbildung zur Sporthelfer*in erwerben die Jugendlichen einen Qualifikationsnachweis, der sie zum Einsatz in Schule und Verein berechtigt. Die Jugendlichen setzen ihre Aufgaben mit großen Engagement und Verantwortungsbereitschaft um. Gleichzeitig qualifizieren sie sich über den Sport hinaus. Sie erwerben soziale und organisatorische Schlüsselkompetenzen für Ihren weiteren Lebensweg. Diese Kompetenzen, die Sporthelfer-Tätigkeiten und die Sporthelfer-Qualifikation finden bei Bewerbungen um Ausbildungsplätze Beachtung und können so beim Eintritt ins Berufsleben helfen.

-Anzeigen-

Im Oktober startet die Übungsleiter-Ausbildung in Herne (ab 16 Jahre). Auch diese gliedert sich in ein Basismodul und in ein Aufbaumodul. Insgesamt 120 (30 + 90) Lerneinheiten sind zu absolvieren. Hiervon werden 30 Lerneinheiten im Aufbaumodul online absolviert.

Jugendliche, die die Sporthelfer Ausbildung gemacht haben, bekommen diese angerechnet und können sofort in das Aufbaumodul einer Übungsleiter Ausbildung rutschen (ab 16 Jahre). Die Übungsleiter Ausbildung 2022 startet dann im Februar (bis Mai 2022) – auch hier stehen schon die Termine fest. Mit dieser Reihenfolge ist es möglich, dass Jugendliche im Oktober mit den Sporthelfer Ausbildung starten und nächstes Jahr im Mai fertige Übungsleiter mit der ÜL C  Lizenz des DOSB sind. Teilnehmer*innen aus Sportvereinen bekommen einen Vereinsrabatt. Nähere Informationen sind auf der SSB Homepage unter https://www.ssb-herne.de/ausbildungen/ zu finden. Für Rückfragen und Beratung steht Petra Herrmann-Kopp in der SSB Geschäftsstelle zur Verfügung.

 

Quelle: SSB

Foto: pixabay