Kreativworkshops des Emschertal-Museums starten

13

Das Emschertal-Museum Herne startet mit seinen Gruppenangeboten. Begonnen wird mit dem „Handarbeitszirkel“ am Donnerstag, 17. Juni. Von 16.30 bis 18.30 Uhr wandern die Gäste auf den Spuren von Margarethe Steiff und werden die Geheimnisse der Handpuppenherstellung ergründen.

Passend zur neuen Sonderausstellung „Spielzeugwelten – Historisches Kinderspielzeug aus der Sammlung Dr. Peter Weber“ im Rittersaal vom Schloss Strünkede werden ein Löwe als Handpuppe oder auch kleine Fingerpuppen genäht. Materialkosten: 5 Euro. Schloss Strünkede, Karl-Brandt-Weg 5.

-Anzeigen-

Weiter geht es im „Künstlercafé“ am Samstag, 19. Juni. Von 14.30 bis 16.30 Uhr lernen die Teilnehmenden des Künstlercafés im Heimatmuseum Unser Fritz die aktuelle Sonderausstellung „Ruhr Ding: Klima – Automobilism. Urbane Räume im Wandel kennen“. Inspiriert von der Präsentation werden die Besuchenden nach dem Rundgang kreativ und nähern sich dem Thema „Wandel im Städtebau“ mit Aquarell- und Buntstiften. Teilnahme/Materialkosten: 5 Euro.

Heimatmuseum Unser Fritz, Unser-Fritz-Str. 108. Die beiden Kreativ-Workshops sind für Erwachsene und Jugendliche ab 14 Jahre geeignet. Das Tragen einer FFP2-Maske oder medizinischen Maske ist weiterhin Pflicht. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Anmeldungen nimmt gerne die Museumsverwaltung unter Tel. 02323/16-2611 entgegen.

 

Quelle: Stadt Herne

Foto: pixabay