Poilzeibericht: Raub – Trickbetrug – Diebstahl – Unfälle

146

Rennradfahrer (25) stößt gegen geparktes Auto und wird schwer verletzt

Ein 25-jähriger Castrop-Rauxeler hat am frühen Morgen des 3. Juni die Kontrolle über sein Rennrad verloren und ist auf ein geparktes Auto aufgefahren. Er erlitt schwere Verletzungen. Um kurz nach Mitternacht gegen 0.05 Uhr war der Radfahrer auf der Gahlenstraße in Herne in Richtung Dorstener Straße unterwegs. In Höhe der Hausnummer 18 wurde der Castrop-Rauxeler nach eigener Aussage kurz abgelenkt, geriet mit dem Vorderrad an den Bordstein und stieß schließlich gegen ein geparktes Fahrzeug. Eine Rettungswagenbesatzung brachte den schwerverletzten 25-Jährigen zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Geschätzter Sachschaden: rund 1.000 Euro.

-Anzeigen-

 

Radfahrer (61) wird bei einem Unfall verletzt

Unfall im Kreisverkehr: Eine Autofahrerin (59, aus Herne) ist am 3. Juni mit einem 61-jährigen Radfahrer aus Castrop-Rauxel zusammengestoßen. Der 61-Jährige wurde dabei leicht verletzt. Gegen 12.30 Uhr wollte die Autofahrerin den Kreisverkehr an der Wilhelmstraße/Schlachthofstraße in Richtung Schlachthofstraße verlassen. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit dem Radfahrer, der im Kreisverkehr neben ihr gefahren war. Der 61-Jährige stürzte zu Boden und zog sich leichte Verletzungen zu. Eine Rettungswagenbesatzung brachte ihn in ein Krankenhaus, wo er behandelt wurde.

 

Trickbetrügerinnen bestehlen Seniorin (83) – Zeugen gesucht

Unter einem Vorwand haben sich zwei Trickbetrügerinnen in Baukau-Ost Zugang zu einer Wohnung einer 83-Jährigen verschafft. Die Polizei sucht Hinweise zu den Täterinnen: Am 2. Juni gegen 17 Uhr überraschten zwei unbekannte Frauen die Seniorin vor ihrer Wohnung eines Mehrfamilienhauses am Westring. Nach Öffnen der Haustür standen plötzlich zwei Frauen hinter der älteren Dame im Hausflur. Dabei hielt eine der Frauen eine Apotheken-Tüte in der Hand. Die Seniorin ging davon aus, dass es sich um eine Lieferung ihrer Apotheke handelte.

Die Frauen folgten der Seniorin bis zur Wohnungstür. Beim Öffnen drängten sie die Seniorin in die Wohnung und direkt in die Küche, ohne jedoch Gewalt anzuwenden oder Drohungen auszusprechen. Im weiteren Zuge wurde die Seniorin von den Frauen immer wieder in ein Gespräch verwickelt. Möglicherweise kann auch noch eine dritte Person beteiligt gewesen sein, da die Seniorin aus der Küche heraus nach eigenen Angaben einen Schatten im Flur wahrgenommen hat. Nach wenigen Minuten verabschiedeten sich die Frauen so schnell, wie sie zuvor auftauchten. Die 83-Jährige stellte im Nachhinein fest, dass hochwertiger Schmuck gestohlen wurde.

Die Seniorin beschreibt die zwei Frauen wie folgt: 1. Person: weiblich, ca. 25-30 Jahre alt, ca. 160-165 cm, gepflegtes Erscheinungsbild (Kleidung unbekannt), schwarzes, langes Haar (oben glatt, dann zum Pferdeschwanz), auffallende Augenbrauen in Balkenform (ca. 0,5 cm Breite), vermutlich “asiatisches Aussehen” deutschsprachig mit sehr wenig Akzent. 2. Person: weiblich, ca. 25-30 Jahre alt, mind. 170 cm, blonde “Zottelmähne” bis zu den Schultern, eventuell Deutsch, Akzent unbekannt (hat nicht gesprochen).

Gegebenenfalls wurde die Seniorin vorher schon ausgekundschaftet, weshalb der Heimweg der Seniorin skizziert wird: Herne Innenstadt – Herner Bahnhof Einstieg Buslinie 362, Fahrtrichtung “Siedlung Eichenforst” – Ausstieg Haltestelle “Schlosspark” – fußläufig (mit Rollator) Westring in Richtung Wohnanschrift (Hausnummern absteigend)

Hinweise an Tel. 0234/909-4135.

 

Abbiegeunfall in Herner: Rollerfahrer (28) schwer verletzt

Bei einem Verkehrsunfall am 4. Juni ist ein 28-jähriger Roller-Fahrer schwer verletzt worden. Gegen 21.30 Uhr war ein 19-jähriger Autofahrer aus Herne auf der Berliner Straße in Richtung Innenstadt unterwegs. An der Kreuzung zur Dorstener Straße bog er nach links in Richtung Gelsenkirchen ab und erfasste einen entgegenkommenden Rollerfahrer (28 Jahre aus Herne). Der 28-Jährige stürzte auf die Fahrbahn und zog sich schwere Verletzungen zu. Rettungssanitäter brachten ihn in ein Krankenhaus, wo er stationär verblieb. Der Autofahrer wurde bei dem Unfall nicht verletzt.

 

Tatverdächtiger nach Einbruch festgenommen

Nach einem Einbruchsdiebstahl am 5. Juni auf einer Baustelle in Sodingen hat die Polizei einen Tatverdächtigen festgenommen. Gegen 23.30 Uhr wurden Polizeibeamte zur Widumer Straße (Nahe der Ringstraße) gerufen. Tatverdächtige sollen sich gewaltsam Zugang zu mehreren Baucontainern einer Baustelle verschafft haben und unerkannt geflüchtet sein. Vor Ort stellten die Polizeibeamten Einbruchsspuren an mehreren Baucontainern fest. Zur Tatbeute liegen keine Informationen vor.

Im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndung konnte ein 21-jähriger Tatverdächtiger vorläufig festgenommen werden. Da der Mann keinen festen Wohnsitz in der BRD hat, wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Bochum eine Sicherheitsleistung erhoben. Das Herner Kriminalkommissariat sucht im Rahmen der Ermittlungsarbeit nach weiteren Tatverdächtigen und bittet unter Tel. 0234/909-8505 um sachdienliche Hinweise.

 

Raub am Mont-Cenis-Platz – Zeugen gesucht

Am frühen Morgen des 6. Juni ist es am Mont-Cenis-Platz zu einem Raubdelikt gekommen. Die Polizei sucht nach Zeugen. Gegen 2 Uhr kam es im Bereich der Schrankanlage vor dem Nebeneingang der Mont-Cenis-Akademie zu einer Auseinandersetzung mehrerer Personen. Dabei wurde einem 17-jährigen Herner gewaltsam das Handy entrissen – er wurde dadurch leicht verletzt. Im Anschluss flüchteten die Kriminellen in verschiedene Richtungen.

Die beiden mutmaßlichen Haupttäter der Gruppe werden wie folgt beschrieben: Männlich, einer der beiden ist ca. 185 cm groß mit normaler Statur. Der andere ist zwischen 21 und 23 Jahre alt, ca. 200 cm groß und hat dunkelblonde, kurze Haare. Zur Tatzeit trug er ein weißes T-Shirt.

Die Polizei fragt: Wer hat diesen Vorfall beobachtet oder kann Angaben zu den Tatverdächtigen machen? Hinweise an Tel. 0234/909-8505.

 

Fußgänger stürzt auf Fahrbahn – Zeugen nach Unfallflucht gesucht

Noch ist eine Verkehrsunfallflucht von Montag, 31. Mai, nicht geklärt – die Polizei sucht deshalb Zeugen: Gegen 21.30 Uhr wollte ein 60-jähriger Herner an der Kreuzung Deutschen Straße/Ecke Stöckstraße die Fahrbahn an der dortigen Ampel in Richtung Karlstraße zu Fuß überqueren. Zeitgelich fuhr ein unbekannter Autofahrer aus der Lortzingstraße in die Kreuzung in Richtung Deutsche Straße ein. Zeugenangaben zufolge soll dieser bei “Rot” in die Kreuzung eingefahren sein. Der Fußgänger stoppte und stürzte nach eigenen Angaben “vor Schreck” rückwärts zu Boden. Von dem Wagen erfasst wurde er nicht. Der Mann zog sich bei dem Unfall leichte Verletzungen zu, er suchte selbstständig einen Arzt auf. Der Autofahrer fuhr in Richtung Hammerschmidtstraße davon, ohne sich um den Fußgänger und die Schadensregulierung zu kümmern.

Die Polizei sucht nun weitere Zeugen des Unfalls und bittet insbesondere den Autofahrer, sich unter Tel. 0234/909-5206 zu melden. Bei dem Auto soll es sich um einen VW mit Gelsenkirchener Kennzeichen handeln.

 

Quelle: Polizei

Foto: pixabay