Erster Oster-Fritz-Pin im Verkauf

70

Ende März hat der Verkauf des neuen Oster-Fitz-Pins an den Verkaufsstellen und online begonnen. Das Stadtmarketing Herne führt damit die Reihe der Sonder-Pins mit dem Kirmesmaskottchen Fritz fort. Zuletzt war im Dezember der erste Weihnachts-Pin zusammen mit der „Fritz-Fibel“ erschienen. Der Illustrator Dietmar Kremer hat das Kirmesmaskottchen im Mai des Jahres 1996 in die Welt gesetzt; seitdem entwirft er jedes Jahr mindestens einen neuen Fritz-Pin. Auch der Oster-Fritz wurde nach einer Vorlage des Schöpfers des Kirmesmaskottchens gefertigt. Die Gesamtauflage beträgt 5.000 Stück. Wie auch bei den herkömmlichen Fritz-Pins liegt der Verkaufspreis bei 3,5 € pro Pin.

Das Maskottchen der Cranger Kirmes ist beliebt bei Jung und Alt, der Fritz-Pin eines der gefragtesten Andenken an die Kirmeszeit. Der Beliebtheit trägt das Stadtmarketing Rechnung und entwickelt die Kunstfigur weiter. „Die Menschen freuen sich, wenn das Kirmesmaskottchen Fritz sie durch das Jahr begleitet. Schon vor Verkaufsstart erreichte uns eine Anfrage von einem riesigen Kirmesfans aus Belgien“, so Karina Sola, die Leiterin des Ticketshops. Pandemie-bedingt gelten für den Verkauf die Regeln der Corona-Schutzverordnung des Landes NRW. Im Ticketshop findet ein Fensterverkauf statt: „Wir bitten um Verständnis, dass wir in den nächsten Tagen nicht in gewohntem Umfang beraten können“, erläutert Sola. Online sind die Pins über die Ruhrpottkiste zu bestellen.

-Anzeigen-

 

Die Verkaufsstellen des Oster-Fritz-Pins: 

  • Ticketshop der Stadtmarketing Herne GmbH, Kirchhofstr. 5, Herne-Mitte
  • Rathauspforte Herne, Friedrich-Ebert-Platz 2, Herne-Mitte
  • Alte Drogerie Meinken, Hauptstraße 414, 44653 Herne
  • Ruhrpottkiste, Online-Shop: https://www.ruhrpottkiste.de/p/weihnachts-fritz-pin

 

Quelle & Foto: SMH