Mädchenerlebnistag im Rahmen der Frauenwoche

6

Während der Herner Frauenwoche fand der Mädchenerlebnistag der Jugendförderung statt. Die Mitarbeitenden der einzelnen Kinder- und Jugendeinrichtungen haben unter dem Motto „Mädchen machen Mut“ Überraschungsaktionen für ihre Stamm-Mädchen im Alter von sechs bis zwölf Jahren organisiert. Wegen der Pandemie laufen die Aktionen teilweise aktuell noch weiter.

Mädchen sollen verstehen, dass es okay ist, auch Nein zu sagen, wenn sich etwas blöd anfühlt. Das war das Thema des Mädchenerlebnistages. Um das zu verdeutlichen, haben die Mitarbeitenden des Kinder- und Jugendzentrums „Die Wache“ die Stamm-Mädchen ihrer Einrichtung einzeln eingeladen und auf Flip-Charts das Motto „Mädchen machen Mut“ bearbeitet. Für jedes Mädchen gab es eine Tüte zu dem Thema zum Mitnehmen.

-Anzeigen-

 

Alle Mädchen haben Rechte

Die Mitarbeitenden der Einrichtungen Abenteuerspielplatz Hasenkamp und Spielezentrum haben für die Mädchen Taschen vorbereitet, die sie nun abholen konnten. Darin waren Materialien für Kreativangebote und Infomaterial zum Thema „Alle Mädchen haben Rechte“. Es wurde ein Brettspiel mit dem Titel „Mut ist gut!“ für die Mädchen entwickelt und vorbereitet. Auf dem Spielbrett wird der Weg von Zuhause zur Einrichtung dargestellt. Einige Spielfelder darauf sind schon mit Aufgaben versehen, bei anderen Feldern sind eigene Ideen und Kreativität der Zielgruppe gefragt. So kann jedes Mädchen ihr eigenes Spiel gestalten.

 

Song zum Mut machen

Die Mitarbeitenden des Kinder-, Jugend- und Kulturzentrums „Der Heisterkamp“ werden mit ihren Mädchen einen Song zu dem Motto „Mädchen machen Mut – Du hast Rechte – Du kannst was – Du bist groß- und einzigartig“, aufnehmen. Eine feste Gruppe von zwölf Mädchen hatte per Post einen persönlichen Brief und ein Buch zum Thema bekommen. Sie können jetzt texten oder reimen. Ihre selbst verfassten Texte können die Mädchen dann im Heisterkamp abgeben oder per Post zurückschicken. Später wird das Lied in einem Tonstudio aufgenommen, begleitet von einem professionellen Musiker.

Mädchen, die den Mitarbeitenden der Jugendförderung zum Thema mailen möchten, was für sie Mut bedeutet oder warum sie mutig sind, können das tun unter hermi@herne.de.

 

Quelle & Foto: Stadt Herne