Senioren lernen Digitalisierung trotz Corona

11

Seit über 20 Jahren finden in der Senioren-Begegnungsstätte Flora Marzina Computer- und Smartphone Kurse speziell für Senioren statt. Die ehrenamtlichen Kursleiter des Senioren-Internetc@fé Herne e.V. helfen dabei, Berührungsängste gegenüber der IT-Technik abzubauen und vermitteln Kenntnisse im Umgang mit den modernen Geräten und Programmen.

Der neue Vorstand hat die Zeit der Pandemie genutzt für den Sprung ins Digitalzeitalter. Neben einer neuen Homepage http://www.internetcafe-herne.de und einer modernen Kursverwaltung wurde die Software Zoom angeschafft, um jetzt auch Online-Kurse über Online-Meetings durchzuführen. Hilfreich waren dabei Landesmittel zur Unterstützung ehrenamtlicher Aktivitäten zur Bewältigung der Corona-Krise, für die der Verein sehr dankbar ist.

-Anzeigen-

Seit Anfang Januar haben bereits Online-Meetings mit bis zu 21 Teilnehmern stattgefunden. Die ersten Kurse zum Erlernen der Video-Software Zoom für die Kursleiter und Kurse in Windows10 laufen bereits. Weitere Online-Kurse für Android bzw. iPhone Smartphones und Tablets, Bildbearbeitung mit Photoshop Element sowie Soziale Medien beginnen im März. Für Neueinsteiger gibt es kostenfreie Schnupperkurse, die regelmäßig wiederholt werden.

Das Senioren-Internetc@fé Herne bietet Einsteiger- und Fortgeschrittenen Kurse für PC-/Internet, Windows10 sowie Tablet- und Smartphone-Kurse und Kurse zur Bildbearbeitung/Fotoshow an. Neu ist der Kurs Soziale Medien (Facebook, Instagram, Pinterest usw.), in denen der Datenschutz detailliert erläutert wird. Jeder Kurs umfasst sechs Einheiten à 45 Minuten und kostet einen geringen Kursbeitrag.

Infos und Anmeldung unter https://internetcafe-herne.de/, post@internetcafe-herne.de oder 0173/2727081 oder 0172/3995024.

 

Quelle & Foto: Senioren-Internetc@fe