Neue Kennzeichen für Pferde

19

Die Stadt Herne, Fachbereich Stadtgrün, erinnert alle Reiterinnen und Reiter, die ausreiten wollen, vor dem ersten Ausritt das Reitkennzeichen 2021 zu erwerben. Der neue Aufkleber ist gelb und trägt die Aufschrift 21. Jedes Pferd, das im Gelände und auf Reitwegen unterwegs ist, muss das gültige Kennzeichen gut sichtbar auf beiden Seiten tragen. Wer ohne gültiges Reitkennzeichen unterwegs ist, begeht eine Ordnungswidrigkeit.

Der Erwerb der Plakette liegt im Interesse der Reiter, denn ein großer Teil der Einnahmen wird unmittelbar in den Ausbau und die Unterhaltung des 15 Kilometer langen Herner Reitwegenetzes investiert. In diesem Jahr ist wie in den Vorjahren vorgesehen, vereinzelte Abschnitte wieder mit Sand aufzufüllen und den auf die Reitwegetrassen ragenden Gehölzüberhang zurückzuschneiden.

-Anzeigen-

Die Stadt wird wieder in verschiedenen Bereichen das gesetzlich vorgeschriebene Tragen gültiger Kennzeichen überprüfen. Damit soll in erster Linie all den Reitern Anerkennung gezollt werden, die sich rechtmäßig und ordnungsgemäß verhalten und durch den Erwerb einer gültigen Reitplakette ihren finanziellen Beitrag zur Unterhaltung der Herner Reitwege leisten.

Die Kosten für den erstmaligen Erwerb des Reitkennzeichens belaufen sich auf 38 Euro, für eine Verlängerung sind 30,50 Euro zu entrichten. Weitere Informationen gibt es auf der Internetseite der Stadt Herne https://www.herne.de/Kultur-und-Freizeit/Sport/Reiten-in-Herne/ Fragen zum Reitkennzeichen beantwortet der Fachbereich Stadtgrün unter stadtgruen@herne.de

Außerdem appelliert die Stadtverwaltung an alle Reiter, vor allem im Gysenberger Wald nicht die Wanderwege zu nutzen, sondern auf den ausgewiesenen Reitwegen zu bleiben. Auch die gegenseitige Rücksichtnahme zwischen Wanderern, Hundebesitzern, Mountainbikern, Joggern und Reitern sollte selbstverständlich sein.

 

Quelle: Stadt Herne

Foto: pixabay